Gezeichnet (The X-Files) 1-79

Regie: Robert Mandel
Buch: Chris Carter
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Spezialgäste:  William B. Davis (Raucher)
Nebendarsteller: Charles Cioffi (Chief Blevins)
   Cliff DeYoung (Dr. Jay Nemman)
   Sarah Koskoff (Theresa)
   Leon Russom (Detective Mills)
   Zachary Ansley (Billy Miles)
   Stephen E. Miller (Truitt)
   Malcolm Stewart (Dr. Glass)
   Jim Jansen (Dr. Heitz Werber)
Handlung:

Eine junge FBI-Agentin wird einem anderen Agenten zugewiesen, um ihn zu überwachen, und dadurch mitten in seine Untersuchungen des Paranormalen und der unerklärten Phänomene gezogen.

      
    In den Wäldern Oregons wird ein Mädchen tot aufgefunden. Ihr Körper weist seltsame, unerklärliche Male auf. Die FBI-Agentin Dana Scully erhält von ihren Vorgesetzten den Auftrag, mit ihrem Kollegen Fox Mulder zusammenzuarbeiten, der sich mit unerklärlichen Fällen beschäftigt, den sogenannten "X-Akten". Scully soll über Mulders Aktivitäten Bericht erstatten. Zwar ist Mulder seiner neuen Kollegin gegenüber sehr misstrauisch, aber er nimmt sie doch mit nach Oregon, wo er eine geheimnisvolle Mordserie an Highschool-Absolventen aufklären will. Er nimmt an, es hier mit Entführungen durch Außerirdische zu tun zu haben. Seine Partnerin ist ganz Wissenschaftlerin und sehr skeptisch. Die Exhumierung einer Leiche fördert einen verwesten Körper zu Tage, den Mulder für außerirdisch hält. In der Nase des Wesens finden die Agenten ein Implantat. Es kommt zu weiteren Toten, und während Mulder einen im Koma liegenden Jungen der Morde verdächtigt, scheinen die Einwohner des Ortes etwas zu verbergen. Am Ende kann tatsächlich Billy Miles, der komatöse Junge, überführt werden, der offenbar von einer unbekannten Macht beeinflusst wurde. Doch die exhumierte Leiche ist verschwunden, und sämtliche Beweismittel sind in einem ungeklärten Feuer verbrannt.