Signale (Conduit) 1-3

Regie: Daniel Sackheim
Buch: Alex Gansa / Howard Gordon
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Carrie Snodgrass (Darlene Morris)
  Michael Cavanaugh (Sheriff)
  Don Gibb (Kip)
  Joel Palmer (Kevin Morris)
  Charles Cioffi (Chief Blevins)
  Shelley Owens (Tessa)
  Don Thompson (Holtzman)
  Akiko Morison (Agent Leza Atsumi)
  Taunya Dee (Ruby)
Handlung:

Scully befürchtet, dass Mulders Urteilsvermögen verdreht wird, als sie das Verschwinden eines aufsässigen Teenagers untersuchen.

       
Ruby Morris, ein junges Mädchen, verschwindet beim Campen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter spurlos. Mulder ist davon überzeugt, dass sie von Außerirdischen entführt wurde. Rubys kleiner Bruder Kevin schreibt inzwischen seltsame Binärcodes auf, die er, seinen eigenen Worten nach, aus dem Schnee des Fernsehers erhält. Als Mulder die Sequenzen zur Untersuchung nach Washington schickt, tauchen kurz darauf Agenten auf, die behaupten, es handle sich um streng geheime Satelliten-Transmissionen. Scully glaubt, dass das vermisste Mädchen von einem Freund getötet wurde und meint, Mulder solle die Suche nach seiner Schwester aufgeben. Im Haus der Morris-Familie jedoch erkennen sie, dass es sich bei Kevins Nummerncodes um ein riesiges Bild von Ruby handelt. Als das Mädchen bald darauf gefunden wird, zeigt es Symptome, die darauf hinweisen, dass es langen Perioden von Schwerelosigkeit ausgesetzt war. Doch die Mutter möchte nicht, dass Mulder den Fall weiter untersucht und dass ihre Tochter der gleichen Lächerlichkeit ausgesetzt wird, die auch sie erfahren hat, nachdem sie als Mädchen von dem UFO erzählte.