Verwandlungen (Shapes) 1-18

Regie: David Nutter
Buch: Marilyn Osborne
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Ty Miller (Lyle Parker)
  Michael Horse (Charley Tskany)
  Donnelly Rhodes (Jim Parker)
  Jimmy Herman (Ish)
  Renae Morriseau (Gwen Goodensnake)
  Dwight McFee (David Gates)
  Paul McLean (Dr. Josephs)
Handlung: Mulder und Scully werden mit einer alten indianischen Legende konfrontiert, als sie eine Reihe von Tierangriffen untersuchen.
     
Zum wiederholten Mal wird die Two Medicine Ranch der Parkers nachts von einem Raubtier heimgesucht. Als sein Sohn Lyle von der Bestie angegriffen wird, schießt Jim Parker auf das Tier. Doch anstatt einer Tierleiche finden sie den Körper des Indianers John Goodensnake. Da sich die Parkers mit Goodensnake in Grenzstreitigkeiten befanden, nimmt die Polizei einen Mord an. Mulder jedoch sieht Parallelen zu einer Reihe alter X-Akten und möchte die Leiche untersuchen. Aber die Indianer verweigern ihm die Obduktion aus religiösen Gründen. Mit Hilfe des indianischen Sheriffs Tskany findet Mulder einen alten Weisen, der ihm vom Manitu erzählt, einem bösen Geist, der von den Menschen Besitz ergreift und sie zu mordenden Bestien werden lässt. Nachdem Jim Parker von einem Raubtier getötet wurde, häufen sich die Hinweise darauf, dass auch Lyle sich nun nachts in eine Bestie verwandelt. Er greift Scully in Tiergestalt an, doch als Sheriff Tskany ihn erschießt, liegt vor ihnen der Körper Lyle Parkers.