Roland (Roland) 1-22

Regie: David Nutter
Buch: Chris Ruppenthal
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller:

Zeljko Ivanek (Roland Fuller)

  Micole Mercurio (Mrs. Stodie)
  Kerry Sandormirsky (Tracy)
  Garry Davey (Dr. Keats)
  James Sloyan (Dr. Nollette)
  Matthew Walker (Dr. Surnow)
  Dave Hurtubise (Barrington)
  Sue Mathew (Lisa Dole)
Handlung: Nur ein geistig behinderter Hausmeister und ein toter Wissenschaftler können Mulder und Scully helfen, eine Reihe von Morden in einer Forschungsanstalt auszuklären.
     
Im Mahan Strahltriebwerkslabor in Colson, Washington, stirbt der Wissenschaftler Dr. Surnow, der im Windkanal eingeschlossen und von den Turbinen zerfetzt wurde. Zur Tatzeit befand sich nur der geistig behinderte Hausmeister Roland Fuller im Haus. Bei ihren Nachforschungen finden Mulder und Scully heraus, daß in letzter Zeit ein weiterer Wissenschaftler ums Leben gekommen ist, der an einem Projekt beteiligt war, durch das die augenblicklich mögliche Überschallgeschwindigkeit bei nur halbem Treibstoffverbrauch verdoppelt werden soll. Dr. Arthur Grable starb bei einem Autounfall. Bald darauf findet man Dr. Keats, dessen Kopf in flüssigen Stickstoff gehalten und dann zerschmettert wurde. Nachdem sich Beweise dafür häufen, daß Dr. Grable noch am Leben sein könnte, erfahren Mulder und Scully von Dr. Nollette, daß Grable mit Sicherheit tot ist: Sein Kopf wird in flüssigem Stickstoff konserviert. Der geistig behinderte Roland erweist sich jedoch als eineiiger Zwilling des verstorbenen Wissenschaftlers, und Mulder vermutet, daß Grables eingefrorenes Gehirn in telepathischem Kontakt mit ihm steht. Schließlich wird klar, daß Grable über Roland versucht hat, seine Forschungsergebnisse zu schützen. Es kommt zu einer Konfrontation zwischen Dr. Nollette und dem besessenen Roland, doch Mulder und Scully können rechtzeitig eingreifen, bevor auch Nollette im Windkanal stirbt. Arthur Grables Gehirn "stirbt", als die Temperaturen in seinem Konservierungstank steigen.