Blut (Blood) 2-3

Regie: Darin Morgan
Buch: Glen Morgan / James Wong
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Spezialgäste:  Tom Braidwood (Frohike)
  Dean Haglund (Langly)
  Bruce Harwood (Byers)
Nebendarsteller: William Sanderson (Ed Funsch)
  John Cygan (Sheriff Spencer)
  Kimberly Ashlyn Gere (Bonnie McRoberts)
  George Touliatos (Larry Winter)
  Andre Daniels (Harry)
  Diana Stevan (Mrs. Adams)
Handlung: Massenmorde, die von normalen Einwohnern der Stadt Franklin in Pennsylvania begangen werden, führen Mulder und Scully zu einem verwirrenden Fall, in dem der einzige Hinweis zertrümmerte elektronische Displays sind.
     
Im Bundesstaat Venango, Pennsylvania, häufen sich seit sechs Monaten seltsame Mordattacken: Menschen laufen ohne erkennbaren Grund Amok und töten ihre Mitbürger. Tatsächlich empfangen diese Leute Befehle von digitalen Displays am Tatort. Als Mulder der Fall übertragen wird, erkennt er schnell einen Zusammenhang mit den elektronischen Geräten, die bei den Amokläufen zerstört wurden. Er kommt einem experimentellen Insektizid auf die Spur, das in der vom Apfelanbau lebenden Gegend eingesetzt wird und bei Insekten starke Angstreaktionen auslöst. Offenbar werden mit dieser Substanz, LSDM, Menschenversuche angestellt. Nachdem er damit droht, diese Zusammenhänge an die Öffentlichkeit zu bringen, werden die Sprühaktionen eingestellt, und man sucht mit einem harmlosen Bluttest nach den Menschen, die von der Substanz beeinflusst wurden. Das löst bei dem unter einer Blutphobie leidenden Postbeamten Ed Funsch eine Panikreaktion aus. Er verschanzt sich auf dem Turm des örtlichen College und schießt auf Passanten, doch Mulder kann ihn schließlich überwältigen.