Satan (Die Hand, die verletzt) 2-14

Regie: Kim Manners
Buch: Glen Morgan / James Wong
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Dan Butler (Jim Ausbury)
  Susan Blomaert (Phyllis Paddock)
  Heather McComb (Shannon Ausbury)
  Shaun Johnson (Pete Calacagni)
  P. Lynn  Johnson (Debora Brown)
  Travis MacDonald (Dave Duran)
  Michelle Goodger (Barbara Ausbury)
  Larry Musser (Sheriff John Oakes)
  Franky Ceinege (Jerry Thomas)
  Laura Harris (Andrea)
  Doug Abrahams (Paul Vitaris)
Handlung: Ein Mord mit ritualistischen Insignien führt Mulder und Scully in eine kleine Stadt, dessen okkulte Geheimnisse sich bereits über sieben Generationen erstrecken.
     
Nachdem in einem Wald in der Nähe von Milford Haven, New Hampshire, ein Junge tot aufgefunden wird, dem Augen und Herz herausgeschnitten wurden, ermitteln Mulder und Scully an der Schule des Jungen, wo der Eltern-Lehrer-Ausschuss eine okkulte, satanische Sekte unterhält. Offenbar hat der Teufel selbst eine Botin, die Aushilfslehrerin Mrs. Paddock, geschickt, um die Anhänger für ihren schwach gewordenen Glauben zu bestrafen. Mulder und Scully sehen mit an, wie die Sektenmitglieder sich unter dem Einfluss der dämonischen Mrs. Paddock gegenseitig umbringen.