Frische Knochen (Fresh Bones) 2-15

Regie: Rob Bowman
Buch: Howard Gordon
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Spezialgäste:  Steven Williams (Mr. X)
Nebendarsteller: Bruce Young (Pierre Bauvais)
  Daniel Benzali (Colonel Wharton)
  Jamil Walker Smith (Chester Bonaparte)
  Matt Hill (Gefreiter Harry Dunham)
  Callum Keith Rennie (Platzwart)
  Kevin Conway (Gefreiter Jack McAlpin)
  Katya Gardner (Robin McAlpin)
  Roger Cross (Gefreiter Kittel)
  Peter Kelamis (Lieutenant Foyle)
Handlung: Haitianische Flüchtlinge in einem Internierungscamp scheinen mehr über eine Serie von unerklärlichen Mordfällen in North Carolina zu wissen, als sie angeben.
     
Nachdem der Gefreite Jack McAlpin mit seinem Wagen gegen einen Baum gerast ist, glaubt man an Selbstmord, aber seine Witwe schaltet das FBI ein. Sie ist der Meinung, dass ein Voodoo-Fluch im Spiel war. Bei ihren Nachforschungen im Durchgangslager Folkstone in North Carolina, in dem 12000 Haitianer auf Asyl in den Vereinigten Staaten warten, treffen Mulder und Scully auf den Voodoo-Priester Bauvais und auf den Lagerkommandanten Colonel Wharton, der die Flüchtlinge misshandeln lässt. Wharton selbst ist an der Macht eines Voodoo-Priesters interessiert. Zuletzt erweist sich, dass er McAlpin und zwei andere Soldaten, die die Menschenrechtsverletzungen an die Öffentlichkeit bringen wollten, mit Hilfe haitianischen Zaubers getötet hat. Als der Colonel dem inzwischen toten Bauvais die magische Macht rauben will, kehrt der Priester aus dem Grab zurück und tötet Wharton.
Schnittbericht: Verglichen wurde die auf PRO 7 gezeigte Fassung und die in der Box erschiene Folge.
39:44 (2 sec) Aus Scullys Hals bohren sich drei Finger heraus.
42:33 (13 sec) Nachdem Erde auf den Sarg geschüttet wird, sieht man das der Colonel im Inneren noch lebt und gegen den Sargdeckel hämmert.