Totenstille (Dod Kalm) 2-19

Regie: Howard Gordon / Alex Gansa
Buch: Howard Gordon
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: John Savage (Trondheim)
  David Cubbitt (Barclay)
  Vladimir Kulich (Olafsson)
  Stephen Dimopoulos (Ionesco)
  Claire Riley (Dr. Laskos)
  Robert Metcalfe (Burke)
  Dmitry Chepovetsky (Leutnant Richard Harper)
Handlung: Dasselbe Phänomen, dass eine gesamte Schiffsbesatzung in wenigen Tagen gealtert hat, könnte Mulder und Scully zum Verhängnis werden, wenn sie nicht den Grund dafür finden.
     
Soldaten verlassen die USS Ardent, ein Kriegsschiff der US Marine, das vor der Küste Norwegens kreuzt. Als sie 18 Stunden später von einem Fischerboot aufgenommen werden, scheinen die jungen Männer um Jahrzehnte gealtert zu sein, und sterben innerhalb kurzer Zeit. Mulder ist überzeugt, dass sie es mit einer Zeitanomalie zu tun haben und begibt sich mit Scully nach Norwegen, wo sich der amerikanische Seemann Trondheim bereiterklärt. sie zur Ardent zu bringen. Dort wird Trondheims Schiff von Unbekannten entführt, und sie sitzen auf dem Geisterschiff fest, das uralt wirkt, obwohl es erst vor wenigen Jahren das Dock verlassen hat. Nachdem sie auch an sich selbst die seltsamen Alterungssymptome festgestellt haben, finden sie heraus, dass vergiftetes Trinkwasser für das Phänomen verantwortlich ist. Trondheim schließt sich mit dem einzig sauberen Wasser ein, ertrinkt aber bald, als Wasser die durchgerostete Außenhülle des Schiffes flutet. Mulder und Scully bleibt nur übrig, auf ihren baldigen Tod zu warten. Sie werden bewusstlos und erwachen Tage später in einen Krankenhaus, wo sie erfahren, dass sie noch rechtzeitig von einem Rettungsteam in Sicherheit gebracht wurden, bevor die zum Wrack gewordene Ardent sank.