Blitzschlag (D.P.O.) 3-3

Regie: Kim Manners
Buch: Howard Gordon
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Giovanni Ribisi (Darren Peter Oswald)
  Jack Black (Bart "Zero" Liquori)
  Ernie Lively (Sheriff Teller)
  Karen Witter (Sharon Kiveat)
  Steve Makaj (Frank Kiveat)
  Peter Anderson (Stan Buxton)
  Kate Robbins (Mrs. Oswald)
  Mar Andersons (Jack Hammond)
  Brent Chapman (Verkehrspolizist)
Handlung: Als eine statistisch unmögliche Anzahl von Jugendlichen in Oklahoma durch Blitzschläge getötet werden, verfolgen Mulder und Scully einen Serienkiller, der in der Lage zu sein scheint, sich die Kraft der Blitze nutzbar zu machen.
     
Connerville, Oklahoma. Zwei Teenager streiten sich in einer Spielhalle um ein Videospiel. Dann setzt einer der Jungen, Darren Peter Oswald, D. P. 0., seltsame elektrische Kräfte frei und der Junge wird durch einen Blitz in seinem Auto getötet. Als Scully die Leiche des Jungen untersucht, scheint alles für einen Blitzschlag zu sprechen. Auch Sheriff Teller, der über die Anwesenheit der FBI-Agenten verärgert ist und aus seiner Meinung keinen Hehl macht, glaubt an eine natürliche Ursache. Doch in den letzten Monaten wurden fünf Menschen in Connerville von Blitzen getroffen, allesamt Teenager: statistisch unmöglich. Ihre Untersuchungen führen die FBI-Agenten zunächst zu der Spielhalle, in der ein Junge mit Namen Zero arbeitet, dann zu dem Mechanikerlehrling Darren Peter Oswald, der als einziger einen Blitzschlag überlebt hat. Beide behaupten, sie wüssten von nichts, aber in Oswalds Gegenwart schmilzt Mulders Handy. Nachts holt Zero seinen besten Freund Oswald ab. Die Jungen ziehen los, und Oswald will spielen. Er holt den Blitz vom Himmel und ,brät ein paar Kühe. Als Mulder und Scully den Fall am nächsten Tag untersuchen, finden sie einen Fußabdruck im zu Glas geschmolzenen Sand. Nachmittags spielt Oswald, der in die Frau seines Chefs Mr. Kiveat verliebt ist, mit einer Ampel und verursacht einen Autounfall. Als Kiveat auftaucht, benutzt Oswald seine Kräfte, um einen Herzanfall auszulösen. Dann rettet er seinen Chef und bezeichnet sich als Held. Kiveat kommt ins Krankenhaus. Mulder und Scully lassen Oswald festnehmen, dessen Schuhgröße mit der des Fußabdrucks übereinstimmt. Er weigert sich, etwas zu sagen. Die FBI-Agenten besuchen Mrs. Kiveat und erfahren, dass Oswald schon seit längerer Zeit in sie verliebt ist. Der Junge hat ihr gegenüber mit seinen Kräften angegeben. Aufgrund dieser Aussage hoffen die Agenten, Oswald festhalten zu können, aber als sie zum Bezirksgefängnis kommen, hat Teller den Jungen bereits wieder auf freien Fuß gesetzt. Oswald besucht erst Zero und tötet ihn, da er glaubt, sein Freund habe ihn verraten. Dann geht er in das Krankenhaus, um Mrs. Kiveat zu entführen. Sie folgt dem Teenager, um Schlimmeres zu verhindern, aber als Sheriff Teller auftaucht, flieht sie vor Oswald. Der Junge wird wütend und holt den Blitz vom Himmel. Teller wird getötet, und Oswald bricht bewusstlos zusammen. Es scheint, als habe er seine Kräfte verbraucht. Doch im psychiatrischen Krankenhaus, wo er katalonisch vor dem Fernseher hockt, kann er das Gerät weiterhin mit bloßen Händen fern bedienen.