Energie (Syzygy) 3-13

Regie: Kim Manners
Buch: Chris Carter
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Wendy Benson (Margi Kleinjan)
  Garry Davey (Bob Spitz)
  Tim Dixon (Dr. Richard W. Godfrey)
  Lisa Robin Kelly (Terri Roberts)
  Gabrielle Miller (Brenda Summerfield)
  Russell Porter (Scott Simmons)
  Jeremy Radick (Eric Bauer)
  Ryan Reynolds (Jay "Boom" DeBomm)
  Dana Wheeler-Nicholson (Detective Angela White)
  Danelda Williams (Zirinka)
Handlung: Eine seltene Planetenkonstellation verschafft zwei jungen Mädchen gefährliche, telekinetische Kräfte.
     
Nach der Trauerfeier für einen Jungen, hinter dessen Tod angeblich eine satanische Sekte steckt, fährt Jay "Boom" DeBoom die beiden Freundinnen Margi Kleinjan und Terri Roberts nach Hause. Sie behaupten, der Kult jage jetzt blonde Jungfrauen, und sie seien beide noch unberührt. "Boom" biegt von der Straße ab und fährt mit ihnen zu einem Steinbruch. Am nächsten Tag wird er dort tot aufgefunden; er wurde erhängt. Als Mulder und Scully zu "Booms" Begräbnis in Caryl County eintreffen, erzählt ihnen Detective Angela White von den Satanisten, an die sie offenbar selbst glaubt, nachdem verschiedene Zeugen von ihren Ritualen berichtet haben. Als "Booms" Sarg zu brennen beginnt, scheint das für die Ängste der Ortsbewohner zu sprechen. Tatsächlich sind aber Margi und Terri dafür verantwortlich, die offenbar beide über telekinetische Kräfte verfügen. Als Mulder und Scully die Mädchen getrennt zu den Ereignissen um "Booms" Tod befragen, berichten sie übereinstimmend von Männern in schwarzen Roben, Schlangendolchen und Kindesopfern. Sie hätten Angst bekommen und seien fortgelaufen. Ein Brandmal auf "Booms" Leiche scheint ein gehörntes Tier darzustellen, und Mulder sucht mit Detective White die Astrologin Zirinka auf, die von einer gefährlichen planetaren Konstellation spricht. In der Schule töten Terri und Margi einen ihnen unsympathischen Mitschüler, indem sie ihn unter den Bänken der Tribüne zerquetschen. Später findet ein aufgebrachter Mob auf einem Feld eine Tasche mit angeblichen Kinderknochen. Nachdem der Besitzer der Tasche, Kinderarzt Doktor Godfrey, festgenommen wird, stellt sich allerdings heraus, dass die Knochen Terris totem Hund gehörten. Die seltsam erregte Atmosphäre der Stadt scheint inzwischen auch auf Scully und Mulder übergegriffen zu haben, und sie streiten sich ständig. Es kommt zum Eklat, und Scully will am nächsten Morgen abreisen. Es ist der Abend des 12. Januar 1996, und Terri und Margi, die beide heute 17 Jahre alt werden, feiern ihren gemeinsamen Geburtstag und töten die ungeliebte Brenda, indem sie sie mit Glassplittern aufspießen. Mulder trinkt inzwischen in seinem Motelzimmer, Scully raucht. Eine verwirrte Detective White zerrt Mulder aufs Bett und will mit ihm schlafen, als sie von Brendas Tod erfahren. Die Astrologin, die Mulder noch einmal aufsucht, führt alles auf die planetare Konstellation zurück. Dieser Ort sei eine Art kosmischer G-Punkt, und Menschen, die am 12. Januar 1979 geboren wurden, seien gefährlich. Terri und Margi geraten inzwischen über Scott Simmons, Brendas Freund, in Streit, in den sie beide verliebt sind. Sie töten Scott und bezichtigen sich gegenseitig der Tat. Als sie auf der Polizeistation der Stadt auftauchen, gehen plötzlich alle Waffen los, und das Gebäude bebt. Mulder sperrt die beiden Mädchen in einen Raum und wartet darauf, dass der Tag vorbeigeht. Als der Uhrzeiger Mitternacht überschritten hat, hören die Phänomene auf, doch auf der Rückfahrt streiten sich Scully und Mulder noch immer.