Der See (Quagmire) 3-22

Regie: Kim Manners
Buch: Kim Newton
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Chris Ellis (Sheriff Lance Hindt)
  Timothy Webber (Dr. Farraday)
  R. Nelson Brown (Ansel Bray)
  Mark Acheson (Ted Bertram)
  Peter Hanlon (Dr. Bailey)
  Tyler Labine (Stoner)
  Nicole Parker (Chick)
  Terrance Leigh (Schnorchler)
  Murray Lowry (Fischer)
Handlung: Als ein Vermisstenfall in Georgia mit einer alten und pedantischen Legende von einem Seeungeheuer, stürzt sich Mulder Hals über Kopf in den Fall. Scully bleibt skeptisch, bis sie durch einen Schiffbruch mitten in der Nacht im Territorium des Monsters stranden.
     
Heuvelman`s Lake, Blue Ridge Mountains, Georgia. Nach einem Streit mit dem Ökologen Dr. Farraday, der sich um die Froschbevölkerung des Sees sorgt, wird der Biologe Dr. Bailey von einem unbekannten Tier angegriffen und in den See gezerrt. Am See sind in der letzten Zeit eine Reihe von Menschen verschwunden, und Mulder ist fest davon überzeugt, dass Big Blue für die Vorfälle verantwortlich ist, das legendäre Nessie-Pendant des Sees. Scully findet diese Annahme ebenso lächerlich wie Dr. Farraday, der sich weigert, solche Möglichkeiten zu diskutieren. Ted Bertram jedoch, der einen florierenden Big-Blue-Souvenirladen führt, hat gruselige Geschichten zu erzählen, und der Fotograf Ansel Bray jagt schon seit Jahren nach dem Monster. Die Leiche eines verschwundenen Pfadfinders wird gefunden, d.h. die untere Hälfte des Körpers, denn irgend etwas hat den Rest gefressen. In der nächsten Nacht legt Bertram Monsterspuren, als auch er von einem Tier angefallen wird. Am Tag darauf werden erst ein jugendlicher Schnorchler, dann der Fotograf Bray angegriffen. Der Sheriff des Ortes lässt den See absperren. Mulder sucht erfolglos auf Brays Fotos nach Beweisen, während Scully ihren Hund Queequeg ausführt. Das Tier verschwindet im Wald, und Scully findet nur noch sein zerfetztes Halsband. Mulder ist aufgrund von Sichtungsmeldungen zu der Überzeugung gekommen, dass das Monster sich in den letzten Jahren immer mehr dem Ufer genähert hat und fährt mit seiner Partnerin mitten in der Nacht auf den See hinaus. Dort stoßen sie mit einem großen Objekt zusammen und können sich gerade noch auf einen Felsen im See retten. Während sie im Wasser um sich herum Geräusche hören, vergleicht Scully die Suche ihres besessenen Partners mit jener Ahabs nach dem weißen Wal (Moby Dick). Sie werden von Dr. Farraday unterbrochen, der sie im Vorübergehen gehört hat. Tatsächlich ist das Ufer nur einen Steinwurf entfernt. Als Dr. Farraday kurze Zeit später ebenfalls angegriffen wird, verfolgt Mulder das Tier und erschießt einen Alligator. Seine Suche nach Big Blue hat sich als erfolglos erwiesen, doch im letzten Bild sieht man das Urweltmonster im Wasser.