Der Tag steht schon fest (Talitha Cumi) 3-24

Videotitel - Master Plan (Video 6)

Regie: Chris Carter
Buch: David Duchovny / Chris Carter
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Spezialgäste:  William B. Davis (Raucher)
  Jerry Hardin (Deep Throat)
  Steven Williams (Mr. X)
  Brian Thompson (Kopfjäger)
  Roy Thinnes (Jeremiah Smith)
Nebendarsteller: Peter Donat (Bill Mulder)
  Angelo Vacco (Türsteher)
  Hrothgar Mathews (Galen Muntz)
  Rebecca Toolan (Mrs. Mulder)
  Brain Barry (letzter Mann)
  Ross Clarke (angenehmer Mann)
  Stephen Dimopoulos (Detective)
  Bonnie Hay (Nachtschwester)
Handlung: Mulders und Scullys Suche nach einem Mann, der durch Handauflegen heilen kann, wird noch dringender durch die scheinbare Verwicklung von Jemandem, der Mulder sehr nahe steht.
     
In einem Fast-Food-Restaurant in Arlington, Virginia, läuft ein Mann Amok und bedroht die anderen Gäste. Ein älterer Mann redet beruhigend auf ihn ein, aber als die Polizei auftaucht, verliert der Amokläufer doch die Nerven und schießt auf drei Menschen, bevor er selbst niedergeschossen wird. Doch der ältere Mann heilt ihn und die anderen Leute. Als die Polizei erscheint und ihn verhört, gibt er seinen Namen mit Jeremiah Smith an und verschwindet dann spurlos. Mulder und Scully können nur noch die Zeugenaussagen aufnehmen, die von einem Wunder berichten. Zur gleichen Zeit trifft Mulders Mutter im ehemaligen Sommerhaus der Familie den Krebskandidat, den sie offenbar schon seit langer Zeit kennt. Er möchte etwas von ihr erfahren, und es kommt zum Streit. Nachdem der Raucher gegangen ist, erleidet Mrs. Mulder einen Schlaganfall. Ein Unbekannter ruft einen Krankenwagen. Als Mulder und Scully sie im Krankenhaus besuchen, geht es ihr sehr schlecht, aber sie schreibt das Wort "Palm" (Handfläche) für ihren Sohn auf einen Zettel. Mulder glaubt aus irgendeinem unerfindlichen Grund, dass ein Zusammenhang mit dem Heiler besteht. Jeremiah Smith, der in der Sozialhilfe-Administration arbeitet, wird von den Männern des Rauchers festgenommen und in eine Hochsicherheitszelle gebracht, wo ihn der Zigarettenraucher verhört. Offenbar gehört Smith einem geheimen Projekt an und soll wegen seines öffentlichen Auftritts getötet werden. Die beiden Männer führen ein moralisches Gespräch, in dem der Raucher erklärt, er gäbe den Menschen lieber Zufriedenheit als Freiheit. Als Smith die Gestalt von Deep Throat annimmt, wird klar, dass er ein Gestaltwandler ist wie der Kopfjäger aus "Die Kolonie". Beim FBI wird inzwischen ein weiterer Jeremiah Smith vorstellig und gibt an, er könne sich an die Ereignisse im Fast-Food-Restaurant nicht erinnern. Inzwischen sucht Mulder das Sommerhaus seiner Familie auf und trifft dort auf X, von dem er erfährt, dass der Raucher etwas von seiner Mutter gewollt habe. Als Mulder später das Haus durchsucht, findet er mit Hilfe der Notiz seiner Mutter eine Nadelwaffe, die jener des Kopfjägers gleicht und mit der allein man jene Außerirdischen töten kann. Zurück in Washington will er den falschen Jeremiah Smith verhören, doch der Mann entschlüpft ihm in fremder Gestalt und verwandelt sich kurz darauf in den Kopfjäger. Als er Smiths Zelle aufsucht, um ihn zu töten, ist der verschwunden. Mulder trifft Mr. X, der die Nadelwaffe haben will, und als der Agent sich weigert, sie auszuhändigen, kommt es zum Kampf, der unentschieden verläuft. Scully erhält inzwischen Besuch von dem echten Jeremiah Smith, der ihr und ihrem Partner eine Geschichte erzählen möchte. Sie treffen sich mit Mulder, doch da taucht der Kopfjäger auf.