Memento Mori (Memento Mori) 4-14

Regie: Rob Bowman
Buch: Chris Carter / Frank Spotnitz / John Shiban / Vince Gilligan
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Spezialgäste:  William B. Davis (Raucher)
  Tom Braidwood (Frohike)
  Dean Haglund (Langly)
  Bruce Harwood (Byers)
Nebendarsteller: David Lovgren (Kurt Crawford)
  Gillian Barber (Penny Northern)
  Sheila Larken (Margaret Scully)
  Morris Panych (Grey Haired Man)
  Sean Allen (Dr. Kevin Scanlon
Handlung: Als bei Scully Krebs diagnostiziert wird, jagt Mulder nach Forschungsakten, die eine Gruppe von weiblichen Entführten betreffen, die ebenfalls an der Krankheit erkrankt sind.
     
Scully zeigt Mulder ein Röntgenbild, dass ein krebsartiges Geschwür zwischen ihrer Nebenhöhle und ihrem Großhirns zeigt. Die Position des Tumors macht ihn inoperabel. Anstatt um Urlaub zu bitten, wünscht sich Scully, einen anderen Weg der Nachforschung einzuschlagen; einer Gruppe Frauen, die vorgeben, entführt worden zu sein und die ähnliche Symptome erfahren haben, nachdem man ihnen Implantate aus dem Nacken entfernt hat. Mulder und Scully reisen nach Allentown in Pennsylvania zum Haus von Betsy Hagopian. Ein Grundstücksmakler informiert sie, dass Hagopian vor zwei Wochen verstorben sei. Während sie Hagopians Haus durchsuchen, bemerken sie, dass jemand Computerdaten über ein Modem herunterlädt. Das Telefon wird angezapft und somit das andere Ende lokalisiert. Mulder und Scully verhaften Kurt Crawford, den Mann, der die Dateien heruntergeladen hat. Crawford erklärt, dass er und Hagopian Mitglieder der gleichen UFO-Gruppe waren, und dass er Hagopians Dateien heruntergeladen hat, da die Regierung sie zerstören will. Er offenbart ihnen auch, dass jede der Frauen, die behaupteten, von Außerirdischen entführt worden zu sein, an derselben Art von Tumor gestorben ist. Einzig und allein Penny Northern ist noch am Leben und ist an ein Krankenhausbett gefesselt. Scully besucht Northern im Krankenhaus. Northern erzählt ihr, dass Dr. Scanlon, der ihren Krebs behandelt hat, möglicherweise den Grund isoliert hat. Dr. Scanlon beginnt, Scullys Tumor zu behandeln. Währenddessen durchsuchen Mulder und Crawford Akten in Hagopians Keller. Sie stellen fest, dass alle entführten Frauen inklusive Northern in derselben Befruchtungsklinik in Pennsylvania behandelt wurden. Mulder läßt Crawford im Keller zurück, um Scully beizustehen, die sich entschieden hat, sich im Krankenhaus einzuquartieren. Später am Abend taucht der grauhaarige Mann auf, derselbe Mann, der Mr. X getötet hat und tötet Crawford, dessen Körper zu einem Ring aus einer grünen Flüssigkeit zerfließt. Währenddessen bricht Mulder in die Befruchtungsklinik ein. Drinnen entdeckt er Kurt Crawford. Sie benutzen einen Computer und laden ein Verzeichnis herunter, dass Scullys Namen trägt. Nun wendet sich Mulder an Skinner und versucht, ein Treffen mit dem Krebskandidaten zu arrangieren. Aber Skinner lehnt es ab, da er der Meinung ist, dass der Krebskandidat nur mit Lügen handelt. Heimlich wirbt Skinner jedoch um die Hilfe des Krebskandidaten. Mulder wendet sich an die Lone Gunmen. Zu viert dringen sie durch einen unterirdischen Tunnel in die Forschungseinrichtung ein. Im Innern erkennt Mulder, dass Dr. Scanlon zum Personal gehört. Dr. Scanlon weist Byers an, Scully zu finden, und ihre Behandlung zu beenden. Als Mulder seinen Gang durch die Korridore des Gebäudes fortsetzt, begegnet ihm ein weiterer Crawford, und er erkennt, dass Kurt ein Klon ist. Er findet mehrere von ihnen als Doktoren gekleidet in einem Brutraum, in dem Wasserbehälter untergebracht sind, die menschliche Gestalten enthalten, wovon einige auch Samantha ähnlich sehen. Einer der Crawfords zeigt Mulder einen Kühlraum, der Ampullen von menschlichen Eierstöcken enthält, die von Frauen während ihrer Entführung geerntet wurden, und die später für die Reproduktion benutzt werden. Mulder wird klar, dass die Frauen die Geburtsmütter der Crawfords sind, und dass die Klone momentan daran arbeiten, das Leben ihrer Mütter zu retten. Der grauhaarige Mann kommt in der Klinik an und lockt Mulder zwischen zwei Sicherheitstüren in einem Quarantäneflügel in die Falle. Der grauhaarige Mann eröffnet das Feuer, und das kugelsichere Glas, dass zwischen ihm und seiner Beute steht, beginnt langsam zu bersten. Frohike knackt einen Computercode von einem entlegenen Ort, um es Mulder zu ermöglichen, die Außentür zu öffnen und zu fliehen. Mulder kehrt ins Krankenhaus zurück, und findet Scully an Pennys Bett. Byers kommt rechtzeitig, um Scully Behandlung zu stoppen, aber Penny Northern stirbt und Dr. Scanlon ist fort. Scully erzählt ihrem Partner, dass sie sich entschieden hat, gegen die Krankheit anzukämpfen, und ihre Arbeit fortzusetzen.