Ein unbedeutender Niemand (Small Potatoes) 4-20

Regie: Clifford Bole
Buch: Vince Gilligan
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Darin Morgan (Eddi Van Blundth)
  Christine Cavanaugh (Amanda Nelligan)
  Constance Burns (Krankenschwester)
  Carrie Cain Sparks (Krankenschwester)
  P. Lynn Johnson (Arzt)
  David Cameron (Sheriff)
Handlung: Mulder und Scully suchen einen Mann, der die Fähigkeit besitzt, seine Gestalt verändern zu können.
     
In Martinsburg in West Virginia behandeln Ärzte die junge Frau Amanda Nelligan, als die Wehen einsetzen. Als eine Schwester sie nach dem Vater fragt, erzählt sie, daß dieser von einem anderem Planeten kommt. Als das Baby auf der Welt ist, glauben die Anwesenden ihren Augen nicht als sie sehen, daß das schreiende Neugeborene einen zehn Zentimeter langen Schwanz hat. Von der Boulevardpresse wird die Nachricht von einer seltsamen Geburt verbreitet und Mulder und Scully reisen nach Martinsburg, um Untersuchungen anzustellen. Während der Fahrt erwähnt Mulder, daß im Laufe von drei Monaten fünf Kinder mit rudimentären Schwänzen geboren wurden, alle in einer Stadt mit weniger als 15.000 Einwohnern. Scully vermutet, daß sich die Abnormalitäten eventuell auf Grundwasserverschmutzung oder Verschreibung von wechselwirkenden Medikamenten zurückführen lassen. Im Krankenhaus behauptet Amanda, die ein großer Star Wars Fan ist, den Agenten, daß der Vater des Babys Luke Skywalker sei. Sie erzählt die Geschichte, als Luke Skywalker zu ihr nach Hause kam und sie geliebt hat. Mit der Hilfe eines Doktors des Gesundheitsamtes stellt Scully fest, daß alle fünf Kinder denselben Vater haben. Mulder bemerkt, daß alle fünf Frauen ebenso denselben Frauenarzt hatten, Dr. Alton Pugh. Als die Agenten in Pughs Praxis eintreffen, finden sie einige verärgerte Pärchen vor, die den Arzt wegen der Geburten konfrontieren. Während sich Mulder umschaut, begegnet ihm der Hausmeister Eddie van Blundth, der einen tropfenden Ausguss in einem Untersuchungsraum repariert. Über seiner durchhängenden Hose entdeckt Mulder eine grobe, dreieckige Narbe am Ende seines Rückgrades. Eddie versucht zu fliehen, wird aber schnell gefasst und verhaftet. Alle fünf Frauen schwören, daß die einige Person, mit der sie Sex hatten, ihre Ehemänner gewesen seien. Später wird durch einen Vaterschaftstest erwiesen, daß Eddie der Vater von allen fünf Kindern ist. Scully vermutet, daß er vielleicht das Beruhigungsmittel Rohypol benutzt hat, um seine Opfer außer Gefecht zu setzen. Verteidigend antwortet der häusliche Eddie auf die Folgerung, daß eine Frau nur dann mit ihm Sex haben würde, wenn man sie dazu zwingt. Während ein Deputy den Haftbefehl ausfüllt, verändert Eddie plötzlich die Form und verwandelt sich in ein exaktes Duplikat des Deputies. Eddie schlägt den erstaunten Deputy nieder und flüchtet. Nachdem er den Deputy verhört hat, vermutet Mulder, daß Eddie vier der fünf Frauen geschwängert hat, indem er sich in ihre Ehemänner verwandelt hat. Die fünfte Frau  wurde zum Glauben verleitet, daß sie mit Luke Skywalker schlafen würde. Die Agenten suchen das Haus der van Blundths auf, wo sie Edward Sr. treffen. Dieser behauptet, daß er einmal als "Eddie der Affenmensch" aufgetreten ist, und daß sein Schwanz immer noch intakt sei. Als Mulder und Scully mit ihm sprechen, stellen sie fest, daß der alte Mann in Wahrheit Eddie Jr. in einer anderen Gestalt ist. Plötzlich rennt Eddie aus dem Haus und verschwindet in der Nachbarschaft. Nachdem sie das Haus durchsuchen, entdecken die beiden den mumifizierten Körper des echten Edward Sr. im Dachgeschoss. Scullys Autopsie offenbart eine anormale Muskelstruktur unter der Oberfläche der Haut des Leichnams. Im Grunde genommen war die Haut des Mannes auch ein Muskel. Mulder spekuliert, daß wenn Eddie dieselben Züge geerbt hat, würde das seine Möglichkeit, die Gestalt zu verändern verformen zu können, erklären. Unterdessen verwandelt sich Eddie erneut - diesmal in Mulder. Der echte Mulder verfolgt ihn bis in einen Umkleideraum in dem Krankenhaus, in dem Amanda Nelligan liegt. Plötzlich platzt Eddie durch die Decke, schlägt Mulder zu Boden, fesselt ihn, und sperrt ihn in den Heizungsraum des Krankenhauses ein. Eddie kehrt nach Washington zurück und gibt vor, Mulder zu sein. Er legt mit Skinner einen Bericht ab und schließt den Fall. Später taucht der falsche Mulder mit einer Flasche Wein in Scullys Apartment auf. Nachdem die beiden den Abend mit einer entspannten Konversation verbracht haben, die mehr von persönlicher als von beruflicher Natur war, erzählt Scully dem falschen Mulder "Ich habe das Gefühl, daß ich heute eine vollkommen andere Seite von Ihnen gesehen habe." Der falsche Mulder neigt sich ihr entgegen, und versucht ihr einen Kuss zu geben. Gerade in dem Augenblick, als sich ihre Lippen berühren wollen, tritt der echte Mulder die Tür auf und unterbricht die beiden. Eddie fällt auf die Couch zurück, verwandelt sich wieder in sein normales Erscheinungsbild und wird verhaftet.