Kitsunegari (Kitsunegari) 5-8

Regie: Daniel Sackheim
Buch: Vince Gilligan / Tim Minear
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Diana Scarwid (Linda Bowman)
  Robert Wisden (Robert Pusher Modell)
  Colleen Winton (Therapeutin)
  Donna Yamamoto (FBI-Agentin)
  Kurt Evans (Todd)
  Stuart O´Connell (Polizist)
  Ty Olson (Chuck)
  Michael Dobson (US-Marshall)
  Michelle Hart (Agentin)
  Scott Oughterson (älterer Aufseher)
Handlung: Mulder und Scully suchen Robert Modell, auch bekannt als der Pusher, nachdem dieser aus dem Gefängnis geflohen ist.
     
Im Gefängnis von Lorton arbeitet ein Therapeut mit Robert Modell, der auch unter dem Namen Pusher bekannt ist. Ein älterer Mitarbeiter erzählt seinem jungen Schützling, daß Modell extrem gefährlich sei und niemals unterschätzt werden dürfe. Trotz der Warnung lockt Modell den Mann in seine Zelle und entkommt kurz danach. Skinner, Mulder und Scully unterrichten eine Gruppe von FBI-Agenten und US-Marshals über die Flucht Modells. Die Gruppe reagiert skeptisch, als Mulder offenbart, daß der Pusher in der Lage ist, seinen Willen auf andere zu projizieren und sie dadurch zwingt, sich selbst Schaden zuzufügen. Nach dem Meeting befragen Mulder und Scully eine Therapeutin, die ihnen von einer Nonne erzählt, die Modell im Rahmen eines Nächstenliebe Organisation ein paar Tage vor seiner Flucht besucht hat. Der kranke Modell begibt sich in ein Sportartikelgeschäft, wo er diverse Protein-Riegel isst. Er ruft Mulder von dort aus an und spricht so lange, daß der Anruf dorthin zurückverfolgt werden kann. Die Agenten eilen zu dem Geschäft. Mulder bemerkt einen Mann vor dem Gebäude, der einen Gefängnis-Pyjama trägt. Doch als der Mann gefasst wird, stellt sich heraus, daß es nur der Angestellte des Ladens ist. Der Leichnam des Staatsanwaltes Mr. Bowman, der zu Modells Verurteilung beigetragen hatte, wird in seinem Haus aufgefunden. Sein gesamter Körper ist mit tiefblauer Farbe bedeckt. Rund um den Körper wird ein japanisches Schriftzeichen gefunden, daß hundert Male wiederholt wurde. Die Agenten rufen eine japanische Agentin zum Tatort, die das Zeichen als "Kitsunegari" übersetzt, was soviel wie "Foxhunt". Mulder entdeckt einen Ehering am Finger des Opfers. Er kontaktiert die Immobilien Agentur, in der Linda Bowman arbeitet und erhält die Adresse, wo Linda Bowman mit einem "Fox Mulder" verabredet ist. Zwei Polizisten werden zu der Örtlichkeit geschickt, doch sie werden von Modell reingelegt und ein Officer "ängstigt" sich vor dem anderen. Der Grund für Modells Interesse an Linda bleibt ein Rätsel. Mulder, Scully und Skinner treffen sich mit Linda, die vom Tod ihres Ehemannes schockiert ist. Die Agenten nehmen sie in Schutzhaft und bringen sie in ein sicheres Haus. Mulder vermutet, daß sich Modell immer noch in der näheren Umgebung aufhält. Sein Gefühl stellt sich als richtig heraus: Er entdeckt Modell in einer Firma in der Nähe. Mulder zieht seine Waffe und befiehlt Modell, still zu sein. Doch Modell zwingt Mulder seinen Willen auf und entkommt. Mulder erzählt Scully, daß Modells Mitteilung "spiele nicht das Spiel" lautete Als Mulder Zweifel an Modells Motiven äußert und der Möglichkeit, daß er Nathan Bowman gar nicht getötet habe, vermutet Scully, daß ihr Partner von Modell beeinflusst wurde. Später befragt Mulder erneut Linda Bowman, in der Hoffnung, einen Grund für Modells Interesse an ihr zu finden. Er reagiert leicht überrascht, als Linda erzählt, daß sie erst seit etwas mehr als zwei Monaten mit Nathan verheiratet war Während der Unterhaltung glaubt Mulder gewisse feine Hinweise in Lindas Worten, wie zum Beispiel "brush with greatness" oder "paint him" Er kommt daher zu dem Schluss, daß es Linda war, die ihren Ehemann getötet hat, und nicht Modell. Im Glauben, daß Mulder unter dem Einfluss von Modell steht, verlangt Skinner Mulders Dienstwaffe zurück und weist ihn an, nach Hause zu gehen. Mulder vermutet, daß die Nonne, die Modell im Gefängnis besucht hatte, in Wirklichkeit Linda war. Er kehrt ins Gefängnis zurück, in der Hoffnung, daß die Therapeutin seine Theorie bestätigen kann. Doch bevor die Therapeutin sie sicher identifizieren kann, erhält sie einen Anruf von jemandem, der ihr den "Willen" überträgt, Selbstmord zu begehen. Mulder ruft Scully an und erzählt ihr, daß es Linda und nicht Modell war, die den Anruf getätigt hatte. Modell hat seinen Willen auf einen Police-Officer übertragen, der ihn zum Haus bringt, in dem sich Linda unter ständiger Bewachung befindet. Modell findet Linda und legt sanft seine Hand auf ihr Gesicht. Skinner entdeckt Modell und zieht seine Waffe. Modell täuscht Skinner, in dem er ihn glauben läßt, er würde eine Waffe tragen und auf ihn schießen. Ein schwer verwundeter Model wird daraufhin ins Krankenhaus transportiert. Mulder erzählt Scully, daß Modell vorgetäuscht hat, eine Waffe zu tragen, um Linda zu schützen. Aber diese Theorie erklärt nicht die Motive für seine Taten. Mulder begibt sich in das Krankenhaus, in der Hoffnung, mit Modell zu sprechen, falls er das Bewusstsein wiedererlangen sollte. Doch Linda benutzt die Gedankenkontrolle, um sich an Mulder vorbeizustehlen, indem sie ihn glauben läßt, sie sei eine Krankenschwester. Als Modell wieder zu sich kommt, befiehlt sie seinem Herzen, stehen zu bleiben. Mulder entdeckt eine Karte, auf deren Rückseite eine Adresse steht. Er fährt zu dem Gebäude, in dem er Scully wartend auffindet. Scully behauptet, daß Linda sich im Gebäude befindet und Gedankenkontrolle benutzt, um sie gegen ihren Willen handeln zu lassen. Scully richtet ihre Waffe gegen ihre Schläfe und feuert eine Schuss ab. Scullys lebloser Körper fällt auf den Boden. Einen Moment später kommt Linda mit einer Waffe in ihrer Hand in den Raum. Mulder schnappt sich die Waffe aus Scullys Hand und zielt auf Linda, doch diese behauptet, sie sei Scully, und die richtige Linda würde direkt hinter ihm stehen. "Linda" richtet ihre Waffe plötzlich auf Jemanden links neben Mulder und eröffnet das Feuer. Mulder dreht sich um und sieht Lindas Körper hinter ihm. Linda wird ins Krankenhaus gebracht. Später erfahren Mulder und Scully, daß Linda und Modell Zwillinge waren.