Die Pine-Bluff-Variante (The Pine Bluff Variant) 5-18

Regie: Rob Bowman
Buch: Frank Spotnitz / John Shiban
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Daniel Von Bargen (Jacob Steven Haley)
  Michael McRae (August Bremar)
  Sam Anderson (Leamus)
  J.B. Bivens (FBI-Agent)
  Armin Moattar (ziegenbärtiger Mann)
  Kate Braidwood (Platzanweiserin)
  Trevor Roald (Martin)
  Kett Turton (Brit)
  Douglas Arthurs (Skinhead)
  John B. Lowe (Dr. Leavitt)
  Michael St. John Smith (CIA-Verbindungsmann)
Handlung: Mulder begibt sich Undercover, um eine militärische Gruppe zu infiltrieren, die sich mit einem tödlichen Pathogen bewaffnet hat.
     
Skinner, Scully, Mulder und ein Dutzend FBI-Beamte nehmen an einer Undercover-Operation in einem Park in Washington D.C. teil. Das Ziel: Jacob Haley zu fassen, ein Mitglied einer militärischen Gruppe, der wegen terroristischer Anschläge gesucht wird. Während Skinner und Scully die Ereignisse aus einem Überwachungswagen heraus verfolgen, nähern sich Mulder und mehrere andere Undercover-Agenten ihrem Verdächtigen, der sich mit einem spitzbärtigen Mann trifft, der auf einer Parkbank sitzt. Haley händigt dem spitzbärtigen Mann einen Umschlag aus und rennt dann plötzlich davon. Mulder gibt Gas und bemerkt nicht, daß die Haut an den Händen und im Gesicht des spitzbärtigen Mannes langsam zerfressen wird. Scully springt aus dem Van, um ihren Partner zu warnen. Als sie Mulder jedoch erreicht, ist sie erstaunt, festzustellen, daß sich der Verdächtige seiner Verhaftung entzogen hat. Scully macht sich Sorgen um ihren Partner und sucht nach einer Erklärung, warum er Haley hat entkommen lassen, doch Mulder übergeht dieses. Kurz darauf wohnen die Agenten einem Treffen über Terrorismus bei, das von Skinner und dem U.S.-Anwalt Leamus geleitet wird. Während des Meetings behauptet Scully, daß der spitzbärtige Mann durch eine Art Biowaffe getötet wurde. Skinner zeigt den Anwesenden ein Foto von August Bremer, dem Kopf der militärischen Gruppe. Er führt an, daß Bremer und Haley, wie berichtet wurde, um die Vorherrschaft in der Gruppe wetteifern. Da ihre Neugierde von diesem Moment an geweckt ist, beginnt Scully die Bewegungen ihres Partner zu beobachten. Mulder nimmt sich ein Zimmer in einem Motel, wo er ein erhitztes Telefongespräch mit Haley führt, eines, das darauf hinweist, daß die beiden zusammenarbeiten. Kurz darauf fährt ein BMW auf den Parkplatz des Motels und Mulder steigt ein. Scully verfolgt den Wagen, doch das Ganze wird verhindert, als zwei Limousinen sie dazu zwingen, anzuhalten. Vier große Männer nähern sich ihrem Auto. Scully wird zu einem Regierungsgebäude eskortiert, wo sie zu ihrem Erstaunen auf Skinner und Leamus trifft. Sie erklären ihr, daß Mulder einen streng geheimen Auftrag ausführt, von dem nur Skinner und Leamus Kenntnis haben. Jemand in der Militärgruppe reicht Mulder die Hand, nachdem er seine Meinung über Verschwörungen der Regierung während einer UFO-Konferenz zum Ausdruck gebracht hat. Der BMW bringt Mulder zu einem entlegenen Bauernhaus. Dort wird Mulder von Haley verhört, der ihn beschuldigt, die Gruppe auszuspionieren. Als es Mulder nicht gelingt, akzeptable Antworten zu geben, schlägt ihm ein glatzköpfiger Mann auf seinen Finger, woraufhin Mulder vor Schmerzen schreit. Die Folterung setzt sich fort, bis Mulder darauf hinweist, daß es in der Gruppe einen Maulwurf gibt. Plötzlich zieht der glatzköpfige Mann wieder an dem Finger und staucht ihn wie ein Stück Sellerie zusammen. Als Mulder ohnmächtig wird, wendet sich Haley ihm zu und sagt, daß er ihm glaubt. In der Zwischenzeit testet Bremer die Biowaffe an den Gästen eine kleinen Theaters und tötet vierzehn Menschen. Es besteht jedoch immer noch die Frage, wie das Gift an die Opfer übertragen wurde. Als Mulder zu seinem Apartment zurückkehrt, wird er von Scully überrascht. Sie kümmert sich um seinen gebrochenen Finger und diskutiert die geheime Operation mit ihm. Unbemerkt von den beiden zeichnet Bremer heimlich ihre Unterhaltung auf. Später erstattet Mulder Skinner und Leamus Bericht. Es stellt sich heraus, daß die militärische Gruppe plant, eine Bank auszurauben. Mulder erwähnt außerdem, daß Haley Kopien von Überwachungsprotokollen von Gruppenmitgliedern verlangt, in der Hoffnung, den Maulwurf ausfindig zu machen. Leamus erzählt, daß er mit dieser Anfrage gerechnet hat und bereits verfasste Berichte auf Mikrofilm vorbereitet hat. Mulder kehrt in das Motel zurück und gibt Haley den Mikrofilm. Dann wird er zurück zu dem Bauernhaus transportiert, wo sich die Gruppe auf den Überfall auf die Bank vorbereitet. Scully findet heraus, daß das Gift nicht, wie ursprünglich angenommen, von den Russen entwickelt wurde. Im Vertrauen erzählt sie Skinner, daß die Vereinigten Staaten an einem geheimen Biowaffen-Programm arbeiten und das jemand aus der Regierung Mulder auf eine Selbstmordmission geschickt hat. Später wird es Scully plötzlich klar, daß es sich bei der Quelle der Verbreitung des Giftes um Geld handelt. Verhüllt mit Monstermasken stürmen Mulder und die Mitglieder der militärischen Gruppe die Bank. Bremer verschafft sich Zugang zum Tresorraum und besprüht das Geld mit dem Pathogen. Die Gruppe inszeniert eine erfolgreiche Flucht und Mulder erkennt später, daß der einzige Zweck des Überfalls darin bestand, das Geld zu verseuchen. Bremer richtet seine Waffe auf Mulder und kündigt an, daß seine Undercover-Tätigkeit enttarnt wurde. Haley setzt sich jedoch für ihn ein und führt an, daß Bremers Alias auf dem Mikrofilm entdeckt wurde, was ihn als den Maulwurf enttarnt. Bremer antwortet darauf, indem er das Tape mit der Unterhaltung zwischen Mulder und Scully abspielt. Bremer händigt Haley einen ledernen Schlüsselanhänger aus und gestattet ihm, die Gruppe lebendig zu verlassen. Doch Bremer und der glatzköpfige Mann führen Mulder ab, um ihn hinzurichten. Plötzlich tötet Bremer den glatzköpfigen Mann. Bremer fordert Mulder auf, wegzurennen, bevor sie beide entdeckt werden. Mulder macht sich auf den Weg durch die Bank, die bereits von Scully und Skinner versiegelt wurde. Scully erklärt, daß sie Mulder auf einem Überwachungsvideo der Bank aufgrund seiner Fingerbandage erkannt hat. Als das Geld aus der Bank transportiert wird, teilt Leamus den Agenten mit, daß das Geld sauber ist. Scully beschuldigt Leamus, den gesamten Plan orchestriert zu haben. Später bricht Haley in seinem Wagen zusammen, da sein Gesicht von dem Biotoxin zerfressen wurde, daß durch den Schlüsselanhänger übertragen wurde, den Bremer ihm gegeben hatte.