Dreamland, Teil 2 (Dreamland, Part Two) 6-5

Regie: Kim Manners
Buch: Vince Gilligan / Johns Shiban / Frank Spotnitz
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Spezialgäste:  Tom Braidwood (Frohike)
  Dean Haglund (Langly)
  Bruce Harwood (Byers)
Nebendarsteller: Michael McKean (Morris Fletcher)
  Michael Buchman Silver (Howard Grodin)
  Scott Allan Campbell (Jeff Smoodge)
  Tyler Binkley (Terry Fletcher)
  Dara Hollingsworth (Christine Fletcher)
  Nora Dunn (Joanne Fletcher)
  Chris Ufland (Sam)
  Mike Rad (Randy)
  Lisa Joann Thompson (Kelly)
  John Mahon (General Wegman)
  Julia Vera (Mrs. Lana Chee)
  Nick Lashaway (junger Fox)
  Ashlynn Rose (junge Samantha)
Handlung: Scully beginnt zu vermuten, daß das seltsame Verhalten ihres Partners mehr zu bedeuten hat, als es den Anschein hat, während Mulder darum kämpft, in sein normales Leben zurückzukehren, bevor es zu spät ist.
     
Immer noch in Morris Körper gefangen, versucht Mulder, aus dem Bunker zu entkommen, als seine Kollegen feststellen, daß der Flugdatenrecorder, den Mulder versucht hatte, Scully zu geben, eine Fälschung ist. Sie kommen zu dem Schluss, daß Mulder versucht hat, das FBI zu täuschen. Mulder spielt das Spielchen mit und die Beamten sind erleichtert, wollen jedoch immer noch den echten Datenrecorder zurück. Mulder schwafelt, aber erzählt ihnen nur, daß er ihn hat und zurückbringen wird. Währenddessen wurde Scully zeitweilig aus dem Dienst entlassen und Morris, in Mulders Körper, versucht, sie zu beruhigen, indem er sie zu einem selbstgekochten Essen zu sich nach Hause einlädt. Zuerst misstrauisch stimmt sie jedoch zu. Doch als sie dort ankommt, findet sie eine makellose Wohnung vor und ein Schlafzimmer, von dem sie nie wusste, daß Mulder so etwas hatte. Die Dinge sind nun doch etwas seltsam. Sie konfrontiert Morris mit dem Körpertausch und er beginnt zu beichten. Er klärt weiter, daß er keine Ahnung hat, wie man den Tausch wieder rückgängig machen kann. Ein widerwilliger Morris begleitet Scully, als sie Mulder offenbart, daß es möglicherweise keinen Weg gibt, diesen Prozess rückgängig zu machen. Doch irgendwie entdeckt einer der Men in Black, daß die Zeitverzerrung zurückschnappt und die Zeit in dem Prozess umkehrt. Er positioniert Mulder und Morris am richtigen Ort zur richtigen Zeit und ihre Persönlichkeiten kehren in die richtigen Körper zurück. Ihre Erinnerungen der letzten Tage werden ebenfalls zurückgespult und niemand erinnert sich an etwas. Das verwirrt Mulder, als er nach Hause zurückkehrt und ein makelloses Apartment vorfindet.