Zeit der Zärtlichkeit (Terms Of Endearment) 6-6

Regie: Rob Bowman
Buch: David Amann
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Nebendarsteller: Chris Owens (Agent Jeffrey Spender)
  Bruce Campbell (Wayne Weinsider)
  Lisa Jane Persky (Laura Weinsider)
  Michael Milhoan (Deputy Arky Stevens)
  Grace Phillips (Betsy Monroe)
Handlung: Als eine Mutter beschuldigt wird, ihr ungeborenes Kind getötet zu haben, vermuten Mulder und Scully, daß eine viel bedrohlichere Macht im Spiel ist.
     
Wayne und Laura Weinsider sind ein ganz normales Paar, das gerne eine Familie gründen möchte. Doch als die Ultraschall-Untersuchung ergibt, daß das ungeborene Kind mögliche Missbildungen aufweist, ist Wayne sichtlich erschüttert. In der darauffolgenden Nacht hat Laura einen Alptraum, in dem ein Dämon kommt, und ihr Baby stiehlt. Als sie aufwacht, stellt sie fest, daß der Traum wahr geworden ist, und ihr ungeborenes Kind weggenommen wurde. Der Sheriff der Stadt, der, wie sich herausstellt, Lauras Bruder ist, gibt den Fall an Agent Spender weiter, welcher den Fall in den Reißwolf befördert. Doch Mulder gelingt es, den Bericht zu retten und stellt eigene Untersuchungen an. Sein erster Verdacht fällt auf Wayne, doch Scully vermutet, daß Laura selbst eine Fehlgeburt hatte und läßt sie verhaften. Mulder folgt Wayne und findet heraus, daß dieser ein Doppelleben führt. Seine zweite Frau Betsy lebt am anderen Ende der Stadt und Mulder sorgt sich um Ihre Sicherheit. Als Mulder und Scully sich beeilen, um Betsy zu retten, schleudert ein Wagen über die Straße und kommt mitten auf der Straße zum Stehen. Betsy steigt blutend aus dem Fahrzeug aus und schreit, daß Wayne ihr Baby weggenommen hat. Als Mulder und Scully Betsys Haus erreichen, finden sie Wayne vor, der angestrengt im Hinterhof gräbt. Die Agenten vermuten, daß er Betsys ungeborenes Kind vergräbt, doch bevor er ihnen mitteilen kann, was er macht, erscheint der Sheriff und erschießt Wayne. Was Wayne den Agenten hätte sagen wollen, war, daß er ungeborene normale Babys ausgegraben hat, diejenigen, die Betsy dort begraben hatte. Da er selbst ein Dämon war, war ein normales Kind alles, was er wollte. Doch es scheint, als ob Betty, die noch boshafter als er war, genau das Gegenteil wollte, ein dämonisches Baby. Und als Betsy mit ihrem neugeborenen Baby in den Sonnenuntergang fährt, sieht man, daß sie genau das bekommen hat.
Schnittbericht: Verglichen wurde die Pro 7 mit der DVD Fassung.
3:04 (10 sec) Der Dämon packt die Frau an den Füßen und zieht sie zu sich. Er spreizt ihre Beine. Dann sieht man den Dämon von hinten wie er zu greift.
3:26 (5 sec) Der Dämon hebt das Baby über seinen Kopf. Das gehörnte Baby ist in einer Nahaufnahme zu sehen.