Suzanne (Three Of A Kind) 6-19

Regie: Bryan Spicer
Buch: Vince Gilligan / John Shiban
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Spezialgäste:  Tom Braidwood (Frohike)
  Dean Haglund (Langly)
  Bruce Harwood (Byers)
Nebendarsteller: Signey Coleman (Susanne Modeski)
  Charles Rocket (Grant Ellis)
  John Billingsley (Timothy Landau)
  Jim Fyfe (James Belmont)
  Michael McKean (Morris Fletcher)
Handlung: Die Lone Gunmen begegnen Suzanne Modeski, als sie versuchen, eine Konferenz über Spionageabwehr in Las Vegas zu infiltrieren.
     
Byers erzählt von einem Traum, in dem er in einem perfekten Haus mit seinen zwei kleinen Töchtern und seiner Frau, Suzanne Modeski, lebt. Doch der Traum endet immer wieder auf dieselbe Art und Weise: Das Haus, die Kinder und Suzanne verschwinden, und alles, was ihm bleibt, ist der Hochzeitsring. Die Lone Gunmen begeben sich Undercover nach Las Vegas, um dort eine Tagung über Spionageabwehr zu besuchen. Die drei hoffen, an geheime Informationen über die Industrie zu gelangen, indem sie den inneren Bereich infiltrieren. Byers gibt sich als Angestellter von Conglomerated Technologies aus und verschafft sich so Zugang zu einem Pokerspiel. Er erhält Unterstützung von Frohike, der sich als Casino-Angestellter verkleidet hat. Unbemerkt von den anderen enthält Byers Brille einen kleinen Sender, der es Langly, der in seinem Hotelzimmer von Laptops umgeben ist, ermöglicht, ihn mit Informationen zu versorgen, wenn jemand von der Spionageabwehr zu reden beginnt. Unglückseligerweise stellt der Kartengeber Byers bloß, indem er ihn über etwas befragt, das gar nicht existiert. Daraufhin werden Byers und Frohike von Sicherheitskräften aus dem Gebäude verwiesen. Die Lone Gunmen treffen sich in ihrem Hotelzimmer, wo sie von Timmy und Jimmy, zwei Verschwörungs-Freaks, besucht werden. Beide geben zu, daß ihre Versuche, den inneren Kreis der Veranstalter zu durchdringen, erfolglos waren. Als Byers und Frohike später durch einen Casinoflur gehen, bemerkt Byers Suzanne Modeski in einiger Entfernung. Er rennt auf sie zu, kollidiert jedoch mit einem älteren Mann und stürzt zu Boden. Als er wieder aufsteht, ist Modeski verschwunden. Die Lone Gunmen rufen Scully an und benutzen ein künstliches Stimmenprogramm, um Scully Glauben zu machen, sie würde mit Mulder telefonieren. "Mulder" bittet sie, nach Las Vegas zu fliegen. Als das Gespräch beendet ist, erklärt Byers den anderen, daß Mulders Anwesenheit den Leuten einen Tipp geben würde, die Modeski zehn Jahre zuvor in Baltimore entführt haben. Etwas später beobachtet Byers, wie der Kartengeber aus dem Pokerspiel Suzanne Modeski vor ihrem Hotelzimmer einen Kuss gibt. Mit Hilfe seines Laptops verschafft sich Frohike Zugang zu den Akten des Hotels. Er erfährt, daß das Zimmer, in dem Modeski abgestiegen ist, auf eine gewisse Grant Ellis registriert ist. Es stellt sich heraus, daß Ellis in Verbindung mit einer fortschrittlichen Waffenfabrik in New Mexiko steht. Byers kommt zu dem Schluss, daß an Modeski eine Gehirnwäsche vollzogen wurde und sie das Opfer einer "psychologischen Kriegsführung" wurde, die sie selbst erfunden hatte. Die Gruppe teilt sich auf, um herauszufinden, ob Byers Theorie der Wahrheit entspricht. Langly und Byers sind aufgrund ihres vorigen Zusammentreffens mit den Sicherheitsbeamten nicht in der Lage, einer privaten Veranstaltung der Konferenzteilnehmer beizuwohnen. Sie bitten daraufhin den kauzigen Jimmy um Hilfe, der durch ein Lüftungsrohr kriecht, um die Veranstaltung beobachten zu können. Zu seiner Überraschung entdeckt er Timmy unter den Gästen. Jimmy wird daraufhin verhaftet. Timmy platziert eine medizinische Injektionswaffe hinter Timmys Ohr und zieht den Abzug. Etwas später erfahren die Lone Gunmen, daß Jimmy sich vor einen Bus geworfen hat. In der Zwischenzeit schleicht sich Frohike in Ellis und Modeskis Zimmer, um dort ein Abhörgerät zu installieren. Dort entdeckt er, daß sich hinter einer Lüftungsöffnung bereits ein Camcorder befindet. Er schnappt sich das Tape und begibt sich in Sicherheit. Scully trifft im Hotel ein und führt auf Bitten der Lone Gunmen eine Autopsie an Jimmys Leichnam durch. Sie entdeckt einen schwachen Abdruck hinter Jimmys Ohr. Einen Moment später schleicht sich Timmy von hinten an Scully heran und richtet sie Injektionswaffe hinter ihr Ohr. Als Scully das Bewusstsein wiedererlangt, hat sich ihre Persönlichkeit verändert. Modeski stattet den Lone Gunmen einen Besuch ab. Sie erzählt Byers, daß sie Grant getroffen hat und sich in ihn verliebt hat, als sie erkannt hat, daß er gegen die Leute kämpft, die ihre Arbeit ausgebeutet haben. Sie erklärt, daß sie und Grant beabsichtigt haben, die Konferenz von Las Vegas dazu zu benutzen, um die Gruppe bloßzustellen. Die Entdeckung des Tapes ändert natürlich alles, da die Männer anscheinend dieses Planes bewußt sind. Sie ist sich sicher, daß sie sie und Grant töten werden. Kurz darauf bemerkt Modeski ein kleines Mal hinter Scullys Ohr. Sie erkennt, daß Scully ihre letzte Erfindung injiziert wurde, ein Derivat des E-H-Gases. Da jedoch nur sie und Grant von dessen Existenz wissen, bedeutet das, daß Grant hinter der ganzen Sache steckt. Modeski injiziert Scully mit einem Gegenmittel. Frohike schlussfolgert, daß die Männer Scully unter Drogen gesetzt haben, damit sie die Ergebnisse der Autopsie vergisst. Außerdem erkennt er, daß Jimmy Tod kein Unfall war. Von allen anderen unbemerkt wurde Langly jedoch auch die gehirnwaschende chemische Verbindung injiziert. Timmy weist Langly an, Modeski während der Konferenz zu ermorden. Während die Teilnehmer umherlaufen, eröffnet Langly das Feuer und trifft Modeski in der Brust. Scully eilt Modeski zur Hilfe und ordnet an, daß Grant verhaftet werden soll. Etwas später bringen Frohike und Byers als Rettungssanitäter verkleidet Modeski fort. Es stellt sich heraus, daß die "Ermordung" mit falschem Blut und Platzpatronen inszeniert wurde. Langly wurde bereits das Gegenmittel gegeben. Unglücklicherweise spürt Timmy, daß hier irgendetwas nicht stimmt. Er beugt sich zum "Blut" herunter und probiert es, woraufhin sein Verdacht bestätigt wird. Er betritt das Hotelzimmer und erschießt Grant. Dann richtet er seine Waffe auf Modeski. Während der allgemeinen Verwirrung richtet Byers die Injektionswaffe auf Timmy und drückt ab, woraufhin Timmy zu Boden fällt. Später wird in einer Nachrichtensendung berichtet, daß Timmy für die Morde an Grant und Suzanne Modeski verhaftet wurde. Byers gibt Modeski ihre neue Identität: Holly Fitzgerald. Suzanne bitte ihn, mit ihr zu kommen, wenn sie ihr neues Leben beginnt, doch Byers ist der Überzeugung, daß sie ohne ihn sicherer ist. Daraufhin gibt Suzanne Byers einen Hochzeitsring, der eigentlich für Grant gedacht war.
Schnittbericht: Verglichen wurde die Pro 7 mit der DVD Fassung.
36:03 (3 sec) Aus Suzanne's dritter Schusswunde, spritzt das Blut in Killers Gesicht. Dann taumelt Suzanne und man sieht die drei Einschusswunden.