Tausend Stimmen (The Sixth Extinction 2 - Amor Fati) 7-2

Videotitel - Biogenesis (Video 15)

Regie: Michael Watkins
Buch: David Duchovny / Chris Carter
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
Spezialgäste:  William B. Davis (Raucher)
  Nicholas Lea (Alex Krycek)
  Mimi Rogers (Diana Fowley)
  Jerry Hardin (Deep Throat)
Nebendarsteller: Martin Grey (Agent Flagler)
  Rebecca Toolan (Teena Mulder)
  Floyd "Red Crow" Westerman (Albert Hosteen)
  John Finn (Michael Kritschgau)
Handlung: In seinen Träumen entfernt sich der bewusstlose Mulder von den X-Akten, doch Scully behält auf der Suche nach ihm ihren Kurs bei.
     
Mulder träumt von einem jungen Paar, das versucht, ihrem Sohn an einem Strand das Laufen beizubringen. In Wirklichkeit liegt er jedoch immer noch im Krankenhaus und befindet sich im Koma. Seine Mutter versucht, mit ihm zu sprechen, erhält jedoch keine Antwort von ihm. Mrs. Mulder hört nicht, wie ihr völlig aufmerksamer Sohn in seinem Kopf nach ihr ruft. Doch der Krebskandidat weiß, daß Mulder seine Gedanken lesen kann. Er injiziert ein Serum in Mulders Kopf, daß ihn dazu befähigt, sich zu bewegen und zu sprechen. Der Krebskandidat reicht ihm seine Hand. Mulder stellt sich wieder das tapsige Baby am Strand vor, als ihn die Worte des Krebskandidaten beruhigen: "Nimm meine Hand, denn ich bin Dein Vater". Während Scully rund um die Uhr arbeitet, um die Ursache für Mulders Erkrankung zu finden, schleicht sich plötzlich Kritschgau in ihr Büro. Er erklärt, daß Mulders Aussetzung gegenüber der Energie des Raumschiffs den außerirdischen Virus aktiviert hat, der ihm vor zwei Jahren injiziert wurde. Kritschgau verlangt, daß Scully ihm ihre Nachforschungen aushändigt, doch die beiden werden durch einen Telefonanruf von Skinner unterbrochen. Dieser teilt Scully mit, daß Mulder das Krankenhaus verlassen hat und daß er sich selbst ab sofort aus dem Fall heraushalten muss und wissen darf, wo sich die Agenten aufhalten, da er kompromittiert wurde. Wieder sieht Mulder der Jungen am Strand und erwacht, als er sich im Wagen des Krebskandidaten wiederfindet. Dieser teilt ihm mit, daß ihn die Ärzte bearbeitet haben, und daß die einzige Möglichkeit, ihn vor seinem Tod zu bewahren, darin besteht, zu verschwinden und an einem Zeugenschutzprogramm teilzunehmen. Der Krebskandidat fährt auf eine vorörtliche Straße deutet Mulders neues Leben an. Er bietet ihm die Chance, zu seinem vorherigen Leben mit den X-Akten zurückzukehren, doch Mulder ist neugierig auf sein neues Zuhause. Er ist angenehm überrascht, als er dort einen Kühlschrank vorfindet, der mit seinen liebsten Sonnenblumenkernen gefüllt ist. Als er einen der Kerne in den Mund nimmt, ist er erschreckt durch die Anwesenheit eines alten Verbündeten - Deep Throat, der in der ersten Staffel in der ersten Staffel in der Episode "The Erlenmeyer flask" getötet wurde. Deep Throat prahlt von seinem friedvollem Leben in dieser Nachbarschaft und ermutigt Mulder, ihm dort Gesellschaft zu leisten. Mulder wird jedoch von Schuldgefühlen geplagt, da er sich für den vermutlichen Tod dieses Mannes schuldig fühlt. Deep Throat teilt ihm mit, daß er sich für seinen Tod nicht verantwortlich fühlen soll, genauso wenig für den seines Vater, Scullys Schwester und Duane Barry. Deep Throat erklärt, daß die beiden lediglich Puppen in einem Gesamtplan sind. Er überredet Mulder, sich zu entspannen, und sein neues Leben zu genießen. Scully trifft in ihrem Apartment auf den Navajo-Ältesten Albert Hosteen, der sie warnt, daß sie Mulder zum Wohle der Menschheit retten muss. Scully kehrt ins Krankenhaus zurück und überprüft die Videobänder der Überwachungskamera in Mulders Zimmer. Sie sieht, daß sich Mulders Mutter mit einem Mann unterhält, der eine Zigarette raucht. Aufgrund dieser Beobachtungen ist Scully überzeugt, daß der Krebskandidat hinter Mulder Verschwinden steckt. Beim FBI erhält Scully einen internen Umschlag, der ein Buch über einheimische amerikanische Traditionen enthält. Die Symbole auf dem Buch stimmen mit den überein, die sie auf dem Raumschiff in Afrika untersucht hat. Sie liest eine Legende, die ein massives Aussterben vorhersagt und von einem Mann erzählt, der die Welt vor dieser Tragödie bewahren kann. Scully ruft Skinner an, um ihn zu fragen, ob er ihr das Buch geschickt hat. Sie kommt zu dem Schluss, daß sie Mulder entführt haben, weil sie denken, daß seine Krankheit eine Art Schutz gegen eine bevorstehende Seuche ist. Ein ängstlicher Skinner legt auf, woraufhin Scully zu seinem Büro rennt. Dort findet sie Skinner, der sich vor Schmerzen krümmt, während ein bärtiger Mann flüchtet. Scully geht zu Kritschgau und ermahnt ihn, die Geheimnisse über Mulders Krankheit zu offenbaren. Kritschgau hat sich in ihre Computerdaten gehackt und erklärt, daß ihre Nachforschungen beweisen werden, daß sich Mulder biologisch in einen Außerirdischen verwandelt hat. Mulder hat eine weitere Vision des Strandes. Der Junge ist traurig, daß seine Sandskulptur vom Wasser weggespült wurde. Mulder tröstet und ermutigt den Jungen, sie wieder aufzubauen. Mulder wird durch Diana Fowley geweckt, die an sein Bett kommt, und ihn von den Freuden einer Ehe überzeugt, woraufhin sich die beiden lieben. Am nächsten Morgen versucht Diana Mulder davon zu überzeugen, Vater zu werden. Sie bringt ihn zum Haus des Krebskandidaten in der Nähe und deutet auf die Tochter des Rauchers, Samantha Mulder. Plötzlich befinden wir uns in einem Operationssaal. Der Krebskandidat erzählt Diana, daß Männer wie Mulder von einem einfacherem Leben träumen. Dieses sagt er über den wahren Mulder, der auf einem Operationstisch liegt und an eine chirurgische Vorbindung angeschlossen ist. Dies ist der Ort, an dem sich Mulder wirklich befindet. Die Illusion einer häuslichen und spießbürgerischen Glückseligkeit existiert nur in seinem Kopf. Beim FBI bitte Scully Diana um Hilfe und befragt sie, warum der Krebskandidat Mulder für seine Experimente benutzt. Albert Hosteen erscheint wieder in Scullys Apartment und erzählt ihr, daß sie ihrem Herzen nach Mulder schauen soll. Daraufhin beten die beiden zusammen. Immer noch in seinem Traum schreitet Mulder Leben mit Diana voran. Er altert, während er ihre Hochzeit, ihre Schwangerschaft und Kinder und dann ihren Tod erlebt. Mulder gleitet in sein Unterbewusstsein zurück, wo aus der Sandskulptur ein Raumschiff geworden ist. Der Junge beginnt, die Skulptur zu zerstören und erzählt ihm daß es in Wahrheit Mulders Raumschiff ist und daß er derjenige ist, der es zerstört. Ein inzwischen gealterter Mulder erwacht, als der Krebskandidat an seinem Bett sitzt und ihm sagt, daß er loslassen soll. Als Mulder seine Augen schließt, befindet sich die Welt um ihn herum in einer Apokalypse. Inzwischen liegen Mulder und der Krebskandidat im wahren Leben nebeneinander auf einem Operationstisch, um sich einer Prozedur zu unterziehen, bei der Mulders außerirdisches, genetisches Material in den Krebskandidaten transplantiert werden soll. Der bärtige Mann aus Skinners Büro tötet Kritschgau und vernichtet dessen Nachforschungen. Jetzt wird auch seine Identität gelüftet: Es ist Alex Krycek. Ein Umschlag wird unter Scullys Tür durchgeschoben, der eine Keycard enthält, die Scully zu chirurgischen Anlage führt, in der Mulder gefangen gehalten wird. In Mulders Traum ist er bereit, aufzugeben, doch Scully zwingt ihn, ihre Mission durchzustehen. In der Realität kommt Scully in den Operationssaal, um Mulder zu retten. Sie weckt ihn auf und er gewinnt aus ihrer Anwesenheit die nötige Kraft, um mit ihr zu fliehen. Scully bringt den immer noch geschwächten Mulder in ihr Apartment. Er trägt Bandagen am Kopf, die von der Operation herrühren. Mulder informiert seine Partnerin, daß Albert Hosteen in Mexiko gestorben ist. Dieses beunruhigt Scully, da sie nicht glauben will, daß sie sich ihr Erlebnis nur eingebildet hat. Daraufhin überbringt Scully Mulder ihre schlechten Nachrichten: Diana ist ermordet worden, da sie versucht hat, ihm zu helfen. Mulder ist aufgewühlt und erzählt Scully von seinen Träumen über ein anderes Leben ohne die X-Akten. Er gibt zu, daß Scully die einzige in seinen Träumen war, die ihm die Wahrheit gesagt hat, und daß "Sie, selbst als meine Welt zusammengebrochen ist, meine Konstante, mein Prüfstein gewesen sind". Scully teilt ihrem Partner mit, daß sie genauso empfindet, und geht. Ein weiteres Mal träumt Mulder vom dem Jungen am Strand. Dieses Mal bauen sie zusammen ein riesiges Raumschiff aus Sand auf.