Sie kommen (Vienen) 8-16

Regie: Rod Hardy
Buch: Steve Maeda
Hauptdarsteller:

David Duchovny (Fox Mulder)

     Gillian Anderson (Dana Scully)
     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
  Robert Patrick (John Dogett)
Nebendarsteller: James Pickens Jr. (Deputy Director Alvin Kersh)
  M.C. Gainey (Bo Taylor)
  Gregory Norman Cruz (Diego Garza)
  Kevin C. Loomis (Chef)
  Luis Villalta (Simon de la Cruz)
  Steve Wilcox (Ed Dell)
  Miguel Sandoval () 
  Martin Ortega
  Lee Reherman (Yuri)
  Casey Biggs (Saksa)
Handlung: Mulder und Doggett sind gezwungen, zusammen mehrere Todesfälle auf einem Ölbohrschiff zu untersuchen. Mulder ist jedoch davon überzeugt, daß das Schiff in Wahrheit das außerirdische schwarze Öl transportiert.
     
Die Crew der Galpex Petroleum Orpheus Bohrinsel im Golf von Mexiko sitzt beim Abendessen vor dem Fernseher und bemerkt nicht, wie der mexikanische Arbeiter, Simon De La Cruz, ein Messer aus der Küche stielt. Er schleicht sich zum Kommunikationszentrum der Bohrinsel und ersticht den Techniker. Als das Fernsehbild im Speisesaal unscharf wird, geht Chief Bo Taylor zum Kommunikationszentrum und sieht dort De La Cruz, der die gesamte Funkausrüstung zerstört. Ihm fällt auf, dass aus den Augen des Technikers das außerirdische schwarze Öl läuft. "Nun bist Du gegangen und hast es getan", sagt Bo, und sein Gesicht beginnt in einem gleißend weißen Licht zu Leuchten, welches nach und nach seinen ganzen Körper erfüllt. Simon schreit in Spanisch. Zurück beim FBI findet Doggett Mulder, der das Archiv der X-Akten durchwühlt. Obwohl Mulder dem Amt nicht mehr zugeteilt ist, glaubt er daran, dass der Tod eines Arbeiters auf einer Ölbohrinsel durch Verstrahlung mit Außerirdischen zu tun hat. Scully ruft Doggett an, um ihn daran zu erinnern, dass sie mit Kersh und einem Vorstandsmitglied von Galpex Petroleum, der gekommen ist, weil Mulder ihn kontaktiert hatte, auf ihn wartet. Kersh schickt Doggett daraufhin zur Bohrinsel. Als er ankommt ist er wütend darüber, dass Mulder schon da ist. In Washington zeigt Scullys Obduktion an Simon, dass er von dem schwarzen Öl infiziert war, aber das sein Körper irgendwie immun dagegen war. Sie sagt, dass sie die Bohrinsel evakuieren müssen, um für die Sicherheit von Doggett zu sorgen, da sie befürchtet, dass noch andere infiziert sein könnten. Scully zeigt Simons Körper dem Vorstandsmitglied von Galpex Petroleum und befielt im, die Bohrinsel sofort zu schließen. Sie macht sich Sorgen, als er hingegen vorschlägt, die Bohrinsel und die Crew wieder zurück an die Küste zu bringen. In der Zwischenzeit bemerkt ein weiterer Seemann namens Yuri, dass das Funkgerät an Bord seltsame Signale empfängt. Bo greift Yuri an und bringt ihn mit dem schwarzen Öl in Berührung. Scully versucht Doggett per Funk auf der Bohrinsel zu erreichen, und ist überrascht, als Mulder antwortet. Doggett verhängt wegen einer möglichen Verseuchung eine Quarantäne und Mulder bemerkt, dass ein Mann vom Schiffsregister verschwunden ist. Während Mulder und Doggett nach draußen gehen, um nach dem Mann, Diego Garza, zu suchen, versucht Doggett, die Kontrolle über die Untersuchung an sich zu reißen, und verlangt, dass man ihm sagt, was die Crew verschweigen könnte. Mulder gibt zu, dass er die schwarze außerirdische Ölsubstanz gesehen hat. Er glaubt außerdem, dass das Galplex Vorstandsmitglied dem FBI gegenüber gelogen hat, weil die Crew der Bohrinsel das Öl bereits gefördert hat, welches sie angeblich noch suchten. Plötzlich geht der Alarm los, und die Agenten sehen ein Feuer im Aufenthaltsraum. Mulder findet die Überreste eines Molotow Cocktail im Aufenthaltsraum und ist sich sicher, dass das Feuer mit Absicht gelegt wurde. Doggett rennt los, um einen weiteren Feuerlöscher zu finden, und bekommt einen Schlag auf den Kopf von Diego Garza, der sich dort versteckt hatte. Er schneidet ihn in den Arm und ist beruhigt, als er sieht, dass das Blut des Agenten rot ist. Er erzählt Doggett in Spanisch, dass die "fliegenden Schiffe" kommen. Trotz Scullys Bitte hebt Kersh die Quarantäne auf, als wieder Funkkontakt besteht. In ihrer Obduktion wird Scully klar, dass wahrscheinlich De La Cruz mexikanisch-indianische Abstammung der Grund für seine Immunität gegenüber dem Alien Virus war. Die Crew hat ihn wahrscheinlich ausgeschaltet, weil er etwas wusste, und sie ihn nicht kontrollieren konnten. Doggett überzeugt Garza, dass er ihm von Bord der Bohrinsel helfen könnte, ohne dass die restliche Crew etwas merkt. Bo sucht selber nach Garza und greift daher Doggett an. Bo will gerade Doggett mit dem schwarzen Öl infizieren, als Mulder ihn retten kann. Die Agenten schließen sich in der Kommunikationszentrale ein, und versuchen, das Funkgerät zu reparieren, während die vom schwarzen Öl infizierte Crew gegen die Tür hämmert. Mulder kann sie aufhalten, während Doggett irgendwie das Funkgerät repariert. Scully hört ihren Funkspruch und sagt ihnen, dass Hubschrauber bereits auf dem Weg zu ihnen sind. Doggett sagt ihr, dass er, Mulder und Garza die einzigen sind, die nicht infiziert sind und dass der Helikopter nicht auf der Bohrinsel landen soll. Plötzlich zerstört Mulder das Funkgerät und Doggett ist sich nicht sicher, ob Mulder auch infiziert ist. Mulder erklärt ihm, dass es das Funkgerät ist, welches den Kontakt zum Mutterschiff herstellt. Seltsamerweise hört die Crew auf, an die Tür zu hämmern. Doggett geht zurück, um Garza zu finden, weil er dem Mann ja versprochen hatte, ihm zu helfen, und findet ihn tot auf - verstrahlt. Die Crew beginnt, die Ölplattform zu zerstören und Mulder und Doggett rennen los, um dem Feuer zu entkommen. Die Agenten gelangen zur Seite der Ölplattform und sehen den Helikopter in der Ferne. Der Pilot sagt irgendetwas und sie glauben, dass er zu ihnen sagt, dass sie springen sollen. Als die Bohrinsel explodiert, springen Mulder und Doggett ins Wasser. In Washington. Mulder ist im Büro der X-Akten, als Doggett hereinkommt. Galpex besteht noch immer darauf, Ölbohrungen durchzuführen und Doggett ist bereit, die Schuld für den falsch angepackten Fall zu übernehmen. Doch Mulder sagt, dass er entlassen wurde und die Schuld für Doggett und die X-Akten auf sich genommen hat. "Sie haben es gesehen", sagt Mulder und drängt Doggett, weitere Bohrungen zu verhindern. Während Doggett auf der Bohrinsel Mulder den Fall entziehen wollte, bitter Doggett ihn nun, zu bleiben. Mulder verlässt das Büro und sagt Doggett: "Sie sind nun hier der Verantwortliche."