Adam und Eva

(Nothing Important Happened Today, Part Two) 9-2

Videotitel - Deep Water (Video 20)

Regie: Tony Wharmby
Buch: Chris Carter / Frank Spotnitz
Hauptdarsteller:

Gillian Anderson (Dana Scully)

     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
  Robert Patrick (John Dogett)
  Annabeth Gish (Monica Reyes)
Spezialgäste:  Tom Braidwood (Frohike)
  Dean Haglund (Langly)
  Bruce Harwood (Byers)
Nebendarsteller: James Pickens Jr. (Deputy Director Alvin Kersh)
  Lucy Lawless (Shannon McMahon)
  Cary Elwes (Assistant Director Brad Follmer)
  Adam Baldwin Baldwin (Knowle Rohrer)
  Victoria Gallegos (Sekretärin)
  Ryan Cutrona (Kapitän)
  Ben Reed (Junger Offizier)
  Jeff Austin (Dr. Nordlinger)
  Kevin West (Navy Seal)
Handlung: Als sich herausstellt, dass Scullys Baby wohlmöglich alles andere als komplett menschlich ist, sucht Doggett nach Antworten, wobei sein Leben von Shannon McMahon sowohl bedroht als auch gerettet wird. Reyes setzt ihren Kampf derweil innerhalb des FBI fort und nimmt den Assistant Director Follmer ins Visier, der vielleicht ein doppeltes Spiel betreibt.
       
Der Marine Kapitän eines alten Handelsschiffes aus dem zweiten Weltkrieg geht durch mehrere Hochsicherheitsschleusen. Er nähert sich einer Tür, hinter der sich ein wissenschaftliches Labor versteckt, in welchem Zellen manipuliert werden. Dr. Nordlinger öffnet die Tür und nimmt das Schreiben des Kapitäns in Empfang und fühlt sich unwohl bei dem, was die Nachricht von ihm verlangt. Der Kapitän kehrt zurück zur Brücke und befiehlt seinem Unteroffizier, das Schiff Richtung Küste zu bringen. In der Greater Maryland Wasseraufbereitungsanlage sieht Follmer nicht, wie Doggett immer tiefer in den Wassertank von der nackten Shannon McMahon gezogen wird. Als Follmer außer Sichtweite ist, gibt McMahon Doggett Mund zu Mund Beatmung. Am nächsten Morgen werden Reyes und Skinner in Follmers Büro bestellt. Sie erhalten einen Verweis für die Arbeit an einer X-Akte, die sie eigentlich abschließen sollten. Follmer warnt Reyes, dass sie sich von Doggett distanzieren soll, um ihre eigene Kariere zu retten - aber Reyes beschuldigt Follmer dass er es auf Doggett abgesehen hätte. Doggett wacht in der Zwischenzeit in seinem Bett auf. McMahon ist auch in seinem Apartment und erzählt ihm, dass sie und Knowle Rohrer in "Super Soldaten" verwandelt wurden, die nicht getötet werden können. Obwohl sie die Prototypen waren, ist das Programm inzwischen ausgeweitet worden, und man hat viele wie sie produziert. Sie hasst aber das, was aus ihr geworden ist und bittet Doggett um Hilfe, damit sie die Männer bloßstellen kann, die das Wasser der Wasserversorgung verändern. Skinner fragt Scully, warum sie sich in die Untersuchungen von Doggett einmischt, obwohl sie es doch war, die von Skinner verlangt hat, dass er den Fall nicht weiter verfolgt. Sie gibt zu, dass es etwas ungewöhnliches mit ihrem Baby passiert ist. Sie will Mulder nichts davon sagen, weil er dann zurückkommen würde und sich damit ihn große Gefahr begeben würde. Doggett und Reyes rufen Scully an und bitten sie, in Doggetts Apartment zu kommen. McMahon erklärt ihr, dass eine chemische Substanz namens Chloramine ins öffentliche Trinkwasser gegeben wurde. Obwohl die Substanz eigentlich harmlos ist, wurden die Moleküle dieser Substanz so verändert, dass die Mutation von Kindern gefördert wird. Diese Mutation wird eine Generation von Super Soldaten erzeugen. Scully glaubt der Frau zunächst nicht, aber dann sieht sie die bekannte Reptilienwirbel am oberen Ende von McMahons Wirbelsäule. Eine Untersuchung zeigt jedoch, dass McMahon in jeder Hinsicht ein normaler Mensch ist. Nachdem er einige Zeit im Hafen von Baltimore gewartet hat, ohne eine Nachricht von seinen Vorgesetzten zu erhalten, versucht der Kapitän erfolglos in Kontakt mit Carl Wormus bei der Umweltschutzbehörde zu treten. Er erfährt dann, dass Offizier Bamford versetzt wurde - von dem angeblich toten Knowle Rohrer. Bamfords Körper wird in der Nähe im Wasser treibend gefunden. In der Zwischenzeit suspendiert Follmer Doggett vom FBI und Doggett versucht Follmer und Deputy Direktor Kersh klar zu machen, wie wichtig die X-Files sind. Die Lone Gunmen zeigen Reyes derweil dass sie in das EPA-Telefonsystem eingedrungen sind und Anrufe an Carl Wormus gefunden haben. Die Anrufe wurden getätigt, nachdem er ertrunken war. Als sie auf ihrem Laptop herumtippen, kommt ein weiterer Anruf an und Frobike nimmt ihn an und gibt sich als Wormus aus. Es ist der Kapitän, der Worums befiehlt, dem FBI von dem Labor an Bord seines Schiffes zu berichten. Als der Kapitän Wormus um Hilfe bittet, damit man diese Unmenschlichkeit aufdecken kann, benutzt Rohrer sein super empfindliches Gehör und belauscht das Gespräch von weit entfernt. Nachdem sie herausgefunden haben, dass McMahon für das Gerichtsdepartment arbeitet, bittet Reyes Follmer um die Akten der Frau. Sie gibt dann Nachricht an Doggett und Scully, dass man der Frau nicht trauen darf. Die zwei Männer die sie getötet hat, wollten in Wirklichkeit den Skandal um die Wasserverseuchung aufdecken. McMahon benutzt Doggett um den dritten Verräter ausfindig zu machen; den Kapitän. Die drei Agenten gehen hinunter zu den Baltimore Docks um den Kapitän zu treffen, aber stoßen dort dann auf Knowle Rohrer. Scully und Reyes laufen weg, während Doggett versucht sich gegen den Super Soldaten zu verteidigen. Rohrer will Doggett gerade umbringen, als McMahon auf der Bildfläche erscheint und ihm den Kopf abtrennt. Plötzlich bohrt sich Rohrers blutige Hand durch ihren Körper und McMahon und Rohrers kopfloser Körper fallen von dem Pier ins Wasser. Doggett sucht mit Scully und Reyes auf dem Schiff nach dem Kapitän, und sie finden den enthaupteten Körper des Kapitäns am Boden liegend. Außer ihm ist aber niemand mehr an Bord des Schiffes. Doggett stolpert über eine bereits explodierte Bombe und läuft los, um Scully und Reyes aus dem Schiffslabor zu holen. Scully will nicht gehen, als sie sieht, dass die Person auf dem Schiff menschliche Eizellen manipuliert und zur Einpflanzung vorbereitet hat. Doggett zieht sie mit Gewalt aus dem Schiff, bevor es explodiert. Zwei Tage später liest Kersh Doggetts Bericht über den Fall. Obwohl er sowohl die Super Soldaten, das Marineschiff und die Verschwörung in der Regierung erwähnt, steht von Kersh nichts in dem Bericht. Doggett gibt zu, dass er keine Hinweise darauf finden konnte, dass sich der Deputy Director irgendwas zu Schulden hätte kommen lassen - aber er weiß, dass er in Wirklichkeit Dreck am Stecken hat. Kersh sagt Doggett, dass er Mulder gewarnt hatte, besser zu gehen, damit er sein Leben rettet. Da er weiß, dass Mulder wohl kaum auf den Rat von Kersh hin gegangen wäre, wird Doggett klar, dass es Scully war, die Mulder dazu gedrängt hat, zu gehen. Unten, im dunklen Wasser, liegt der Körper von Shannon McMahon auf dem Grund des Ozeans. Obwohl sie wie tot wirkt, öffnen sich plötzlich ihre Augen. Scully wird geweckt durch das Weinen von William und wiegt ihn sanft zurück in den Schlaf. Als sie das Licht ausmacht um wieder ins Bett zu gehen, fängt das Mobile über Williams Bett langsam an, sich zu drehen.