Die Prophezeiung (Providence) 9-11

Videotitel - Göttliche Vorsehung (Video 21)

Regie: Chris Carter
Buch: Chris Carter / Frank Spotnitz
Hauptdarsteller:

Gillian Anderson (Dana Scully)

     Mitch Pileggi (Director Walter Skinner)
  Robert Patrick (John Dogett)
  Annabeth Gish (Monica Reyes)
Spezialgäste:  Tom Braidwood (Frohike)
  Dean Haglund (Langly)
  Bruce Harwood (Byers)
Nebendarsteller: James Pickens Jr. (Deputy Director Alvin Kersh)
  Cary Elwes (Assistant Director Brad Follmer)
  Neal McDonough (Robert Comer)
  McNally Sagal (Overcoat Woman)
  Denis Forest (Captain Zeke Josepho)
  Alan Dale (Toothpick Man)
  Jamie McShane (Injured Soldier)
Handlung: Voller Sorge um ihren Sohn und frustriert über die Versuche des FBIs, ihren Sohn aus den Fängen seiner Kidnapper zu befreien, nimmt Scully die Angelegenheit selbst in Hand. Mit Hilfe der Lone Gunmen versucht sie, die Entführer zur Strecke zu bringen und stößt dabei auf erschreckende Informationen.
         
Captain Zeke Josepho erinnert sich an einen Moment während des Golfkrieges 1991, der sein Leben für immer verändert hat. Josephos Einheit war von irakischen Truppen überrannt worden und er war der Einzige, der diesen Angriff überlebt hatte. Er beobachtete eine Gruppe von vier Soldaten in voller Kriegsmontur, die auf die irakische Front zuliefen. Die Schüsse die sie trafen hatten keinerlei Wirkung. Die Soldaten machten ihre Handgranaten scharf und rannten damit in das irakische Lager. Das Gebäude explodierte und die vier Soldaten marschierten unverletzt aus dem Gebäude. Josepho wurde in dem Augenblick klar, dass sein Leben nicht ohne Grund gerettet wurde, er sollte vom "Gott, der vor allen anderen Göttern hier war" berichten, der für diese wunderbaren Männer verantwortlich ist. Josepho ist inzwischen ein Zivilist und erinnert sich an die Geschichte, während er auf dem Ufo steht, welches unter einem Zelt in Kanada liegt. Die Symbole auf dem Schiff repräsentieren alle Religionen diese Welt. Beim FBI guckt der Mann mit dem Zahnstocher zu, wie die Lone Gunmen die Verbrecherkartei durchgehen, auf der Suche nach den Leuten, die Scullys Baby gekidnappt haben. In der Zwischenzeit unterrichtet A.D. Follmer eine Spezialeinheit über Williams Entführung und über die fast tödliche Verfolgung der Kidnapper durch Doggett. Als Scully mitbekommt, dass Follmer versucht, die ganze Untersuchung zu verharmlosen, stürmt sie aus dem Raum. Als Skinner sie aufhält, beschuldigt sie das FBI alle Details der X-Akten zu verschweigen - Details, die nicht nur Doggett und Mulder angehen, sondern auch ihren Sohn. Skinner ist wütend über ihre Beschuldigungen, aber er macht sich noch immer Sorgen um Scully. Reyes hält Wache bei dem im Koma liegenden Doggett im St. Marys Krankenhaus. Als Skinner auf einen Besuch vorbei kommt, bekommt Reyes einen Anruf von Scully. Scully bittet sie um ein Treffen, von dem sie aber Skinner nichts sagen soll. Reyes sucht Scully in ihrem Apartment auf, wo die Lone Gunmen an einem Laptop arbeiten. Sie haben die Frau mit dem Mantel, die William gekidnappt hat, erkannt, aber dem FBI nichts davon gesagt. Beyers hatte ein Handy in den Autositz von William gelegt und sie hoffen nun, dass sie das Telefonsignal finden können, um so das Baby zu entdecken. Als sie feststellen, das das Signal aus Warfordsburg, Pennsylvania kommt, nimmt Scully ihre Pistole und begibt sich auf die Suche nach William. Reyes folgt ihr. In Pennsylvania lässt die Frau im Mantel William im Auto um einen Anruf von einem öffentlichen Telefon aus zu tätigen. Sie ruft Josepho an, der gerade einer Gruppe von Kultmitgliedern dabei zuguckt, wie sie versuchen, die Luke des Raumschiffs unter den Finnen zu öffnen. Als sie Josepho darüber informiert, dass sie den Jungen hat, schließen sich die Finnen des Raumschiffes und die Arbeiter sind in dem sich bildenden Hohlraum gefangen. Scully und Reyes kommen endlich an der Telefonzelle an. Obwohl das Auto noch da ist, sind die Frau im Mantel und William verschwunden. Der Kindersitz mit dem Handy befindet sich noch im Auto. Reyes kehrt zurück nach St. Marys und betet in der Krankenhauskapelle für Doggetts Heilung. Follmer findet sie dort und informiert sie, dass er weiß, dass sie die Kidnapper verfolgt hat. Er ist sich darüber im Klaren, dass es Kräfte innerhalb des FBIs gibt, die gegen sie arbeiten, aber Follmer schwört, dass er auf ihrer Seite ist. Follmer braucht nun ihre Hilfe. Robert Comer, ein FBI Agent, auf den Scully in Folge 9x10 geschossen hat, ist aufgewacht und hat auf einen Zettel das Wort "Jackett" geschrieben. Follmer möchte, dass Reyes von Scully in Erfahrung bringt, was das Wort zu bedeuten hat. Reyes konfrontiert Scully mit dem Zettel, aber Scully weigert sich, dem FBI zu erzählen, was sie weiß. Comer hatte ein Stück des Raumschiffes in seinem Jackett mit sich getragen. Dieses Stück hat wohlmöglich seine Wunden von dem schweren Motorradunfall geheilt, den er an der kanadischen Grenze hatte. Reyes folgt Scully zurück ins Krankenhaus, wo sie sich in den Raum von Comer schleichen. Scully wedelt mit dem Stück vom Raumschiff über den Wunden von Comer hin und her, woraufhin sein Puls rasend schnell wird. Er erwacht und greift Scullys Arm. Sie droht ihn zu töten, wenn er ihr nicht erklärt, warum er ihr Baby stehlen wollte. Comer erklärt ihr, dass Josepho der Führer einer Sekte ist, die glaubt, dass Außerirdische die Erde regieren werden. Das Raumschiff was sie gefunden haben ist die physikalische Manifestierung von Gott. Gott hat zu Josepho gesprochen und ihm gesagt, dass William ein Erlöser sein wird, der die Rückkehr der Aliens verhindern wird - genauso wie es sein Vater versucht hat. William wird damit jedoch nur Erfolg haben, solange sein Vater Mulder noch am Leben ist. Um die Prophezeiung zu erfüllen wurde Mulder getötet. Josepho will nun William beschützen, aber Comer wollte William töten, damit die Aliens die Welt nicht an sich reißen können. Comer greift nach dem Stück vom Raumschiff, um seine Wunden vollkommen zu heilen, als eine Krankenschwester mit dem Mann mit dem Zahnstocher das Zimmer betritt. Scully deckt das Stück mit der Bettdecke zu. Der Zahnstochermann befiehlt, dass Scully und Reyes den Raum verlassen. Als alle Anderen den Raum verlassen, bleibt er alleine mit Comer zurück. In dem Zelt in Kanada versuchen Josephos Leute das Raumschiff zu öffnen, um die Sektenmitglieder zu befreien. Als die Frau im Mantel mit William das Zelt betritt, öffnen sich die Finnen des Raumschiffs auf unerklärliche Weise. Von den Männern, die zwischen den Finnen gefangen waren, sind nur noch verbrannte und rauchende Körper übrig geblieben. Scully und Reyes ziehen sich in die Kapelle des Krankenhauses zurück, und Scully gibt zu, dass sie Angst davor hat, ihr Sohn könnte ein Schandfleck sein, der sterben muss. Reyes überzeugt Scully, dass diese Voraussagung nur der Glauben eines einzelnen Mannes ist und dass noch nicht mal das wirklich wahr sein muss. Skinner betritt die Kapelle mit der Neuigkeit, dass Comer tot ist. Da sie unter Verdacht stehen, rät er ihnen, sofort zu gehen. Reyes geht zurück in den Raum von Comer und zieht die Bettdecke von Comer zurück, aber das Stück von dem Raumschiff ist verschwunden. Reyes verlangt, dass man den Zahnstochermann durchsucht, und sie sucht Scully, damit die ihre Version bestätigt. Scully ist jedoch in den Raum von Doggett gegangen. Doggett wacht plötzlich aus seinem Koma auf und sagt Scully, dass er jemanden hätte reden hören. Doggett warnt Scully, dass jemand zu ihr kommen wird, aber dass sie dieser Person nicht trauen kann. Scullys Handy klingelt; es ist Josepho, der ihr Instruktionen gibt, die sie streng befolgen muss, wenn sie ihren Sohn jemals wieder sehen möchte. Scully trifft Josepho alleine in einem Diner, außerhalb von Calgary, Kanada. Er erzählt ihr, dass er mit eigenen Augen die Supersoldaten gesehen hat, und dass diese Soldaten die wahren Söhne Gottes wären. Josepho glaubt, dass William der Führer der Aliens sein wird, die die Erde beherrschen werden. Obwohl Josepho mal geglaubt hat, dass Mulder tot ist, hat er jetzt starke Zweifel daran. Er bietet Scully an, ihr William zu geben, wenn sie ihm beweisen kann, dass Mulder tot ist. Mulders Leben ist das Einzige, was William davon abhalten könnte, die Rasse der Außerirdischen anzuführen. Scully sagt, dass Josepho lügt, und er verlangt, dass sie ihm den Kopf von Mulder bringen soll. Josepho geht und Scully ruft schnell Reyes an, die in einem Van in der Nähe sitzt. Sie ist mit den Lone Gunmen zusammen, die Josephos Auto verkabelt haben, um ihn zu verfolgen. Als die Gunmen Josepho hinter her fahren, folgen Scully und Reyes ihnen. Aber die Gunmen verlieren das Signal und Scully ist gezwungen, blind zu überholen. Sie sieht ein weißes Zelt in der Ferne und läuft darauf zu. In der Zwischenzeit fängt William im Zelt an zu weinen. Bei dem Klang seiner Stimme drehen sich die Halterungen des Ufos und fallen auf den Boden. Das UFO schießt einen weißen Strahl von Licht in den Himmel und beginnt zu vibrieren und zu summen. Die Sektenmitglieder sehen zu, wie sich das UFO langsam erhebt, und Scully und Reyes beobachten, wie das Raumschiff Richtung Himmel in die Nacht fliegt. Plötzlich explodiert das Zelt und geht in Flammen auf. Sie rennen zu den Überresten des Zeltes und finden überall verkohlte Leichen. Dann hören sie plötzlich das Weinen eines Babys; William liegt auf dem Boden, unverletzt. Reyes findet Doggett in der Kapelle des St. Marys Krankenhauses. Er sagt, dass ihm, als er im Koma lag, eine Stimme befohlen hat, aufzustehen und Scully vor diesem Mann zu warnen. Doggett fragt Reyes, ob sie es war, die zu ihm gesprochen habe, doch diese verneint. Beim FBI erzählt Follmer Kersh dass er soeben erfahren habe, dass die Anzeigen auf den Monitoren in Comers Zimmer gezeigt hätten , das dessen Vitalwerte kurz vor dem Tod wieder im Normbereich lagen. Follmer ist verwirrt und hat keine Erklärung dafür. Der Mann mit dem Zahnstocher wartet in dem Büro von Kersh, wo dieser ihm die Unterlagen zu dem Fall gibt. Kersh gratuliert dem ihm, weil nun wohl alles von dem Fall tot sei. Trotzdem scheint der Fall selber noch nicht abgeschlossen zu sein. "Ich bin mir sicher, dass ich das regeln kann", antwortet der Mann mit dem Zahnstocher. Ohne das Kersh es sehen kann, hat der er auf dem Nacken die typischen Höcker an der Wirbelsäule, die auf ein außerirdisches Replikat hindeuten.